Wrath of the Lich King – Betabericht incoming!

Natürlich tut es das. Wer von uns hätte ernsthaft mit was anderem gerechnet? Blizzard könnte digitale Schafherden über unseren Bildschirm spazieren und uns Moorhuhn-mäßig Point-and-Click ballern lassen – wir würden uns trotzdem einloggen.

Wenn ich „wir“ sage, meine ich natürlich nicht mehr die normale Menschheit, sondern die 10 Millionen Blizzard-Subscriber, die sich angeblich 2008 auf den Servern tummeln. Mit 10 Millionen könnte man eine Metropole füllen, und mindestens halb so viele sabbernde Gamer warten darauf, sich endlich in die nächste Runde des Endlosspiels einwählen zu können.

Fünf Millionen Leute also, die nicht in der Beta sind. Ein glücklicher Blogger, der sich bereits als Todesritter auf dem Testserver tummeln durfte. Da die NDA gefallen ist (hoffe ich, trotz Glück werde ich auf ewig ein WOW-Neuling bleiben…), kann ich euch bald Näheres zum Look & Feel und den Quests verraten.

Für alle bisher unwissenden Skill-Freaks gibt’s den Talent Tree Calculator auf MMO-Champion. Die verändern sich natürlich, aber da könnt ihr erstmal die neuen Skilltrees abchecken.

Für alle, die wissen wollen, ob sich WoTLK als Neueinstieg / als Fortführung / als Wiederauferstehungsgrund lohnt, werde ich in nächster Zeit ein Beta-Tagebuch führen. Frei vom eingekauften Blabla großer Gameszeitschriften! Aus dem proletarischen Blickwinkel eines einzelnen Grind-Arbeiters! Ihr wisst, was los ist…

For the Horde!

6 Meinungen

  1. das ist wohl der traum eines jeden mannes 😀

  2. Glaub ich auch, stelle es mir ziemlich prickelnd vor – ein wahrer Genuss!

  3. I like to play this serie

  4. Bei uns war das mal reiner Zufall. Wir haben uns einen Spaß erlaubt und bei einem Kumpel bei seiner Hochzeit die Badewanne mit Bier voll gemacht. Das war für uns eigentlich eher als Witz gedacht und er war anscheinend so betrunken und hat nicht mehr gewusst was er macht und hat sich dann in diese Wanne gelegt in das eiskalte Bier. Er hat gesagt, dass es ihm gefallen hat. Naja gerochen hat er danach nicht besonders gut und seine Frau war auch nicht so begeistert davon, aber es war echt lustig. Wenn es nicht so teuer wäre, würde er das öfter machen hat er gesagt.

  5. Lesen ist m.E. eine der elementarsten Sachen, mit denen man gar nicht früh genug anfangen kann. Eltern sollten ihren Kindern auch möglichst viel vorlesen, um das Interesse am eigenen Lesen zu wecken. Es ist zwar anstrengender als einfach eine DVD einzulegen – zahlt sich aber in der Entwicklung der Kinder aus.

  6. Meine Tochter ist ein Fan von „Mein kleiner rosa Schmetterling“. Ich bin froh, über den eltern blog gestolpert zu sein. Die Infos hier haben mir bei der Buchauswahl bisher noch nie im Stick gelassen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.