Wohin das Flugzeug letztendlich geflogen ist, war nicht bekannt.

Wenn es nicht so lustig wäre, wäre es traurig. Oder anders rum?
An Bord eines serbischen Flugzeugs randalierten die
Passagiere. Sie gingen auf die Besatzung los, nachdem der Pilot kurz vor Start
verkündete, statt dem eigentlichen Flugziel – dem Adriaort Tivat – die
montenegrinische Hauptstadt Podgorica anfliegen zu wollen. Die Polizei musste
dazwischen gehen.

Die staatliche Fluggesellschaft JAT ist für ihre
Unzuverlässigkeit und Gleichgültigkeit gegenüber ihren Fluggästen bekannt, so
die Süddeutsche. Besonders nett ist aber die Anmerkung der Süddeutschen
Zeitung, dass viele Reisende lieber in Belgrad zurück blieben. „Wohin das
Flugzeug letztendlich geflogen ist, war nicht bekannt.“ Heißt das nun Flugzeug
und alle Passagiere sind verschollen? Das nenn ich eine Reise ins Blaue.

Hier der ganze Artikel der Süddeutschen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.