Wo kann man in Berlin Skydiving machen?

Skydiving, oftmals auch Fallschirmspringen oder Parachuting genannt, ist ein Sport für Abenteuerlustige und Adrenalinsüchtige. Es beschreibt einen Sprung aus einem Flugzeug, bei dem eine bestimmte Mindesthöhe erreicht werden muss, bevor das Flugzeug verlassen werden kann. Während des freien Falls muss eine Mindestzeit eingehalten werden, in welcher sich der Schirm öffnen muss, damit eine sichere und angenehme Landung am Boden garantiert werden kann.

Anbieter: Skydiving in Berlin

Knapp 45 Minuten von Berlin Mitte entfernt, kann man dem Abenteuer des Fallschirmspringens frönen. Das Skydiving Center GoJump erwartet seine abenteuerlustigen Gäste für das Skydiving in Berlin am Flugplatz Gransee, mitten im Herzen des Nord-Brandenburgischen. Sie bieten verschiedene Arten des Tandemsprungs an, vom TandemLite aus 2.500 Metern Höhe, über den Tandemsprung aus 4.000 Metern Höhe, bis zum Partnertandemsprung aus 4.000 Metern Höhe. Die Preise variieren zwischen 129 Euro und 350 Euro.

[youtube R6obj0dcBp0]

Auch Jochen Schweizer, der für seine Erlebnisangebote bekannt ist, ermöglicht den Adrenalinsüchtigen, ihre Höhenangst zu überwinden und frei wie ein Vogel über Berlin zu schweben. Ein Fallschirm Tandemsprung kostet 199 Euro, ein Solo Sprung 369 Euro. Weitere Informationen zum Sprung finden sie im Jochen Schweizer-Shop im ALEXA Einkaufszentrum in Berlin Mitte, Nähe Alexanderplatz.

[youtube zTu2uWhFOHY]

Der Anbieter Air Service Berlin, ein englischsprachiges Unternehmen, offeriert ebenfalls ein Fallschirmsprung-Angebot, bei welchem man 20 Minuten über Berlin und Umgebung fliegt, bevor man sich in die Tiefe stürzt. Ausgangspunkt ist der Flughafen Berlin-Schönefeld. Ab 190 Euro aufwärts bezahlt man hier für einen Tandem Skydive.

Fallschirmsprung-Specials

Vor jedem Skydiving in Berlin erhalten vor allem Anfänger, aber auch Fortgeschrittenen eine knapp 30 minütige Einführung, um sich mit bestimmten Regeln vertraut zu machen. Gerade bei einem Tandemsprung ist es wichtig, dass sich die Anfänger an die Vorgaben des Lehrers halten, um eine sichere Landung zu gewährleisten.

Je nachdem, wie höhenerprobt man ist, kann man beispielsweise bei GoJump zwischen einer Absprungshöhe von 2.500 bis 4.000 Metern wählen. Eine besondere Verlockung ist natürlich der Partnertandemsprung.

Wer dieses große Ereignis auf Band festhalten will, kann dies dazubuchen und sich während des gesamten Sprungs filmen lassen. Solche Aufnahmen rufen die Überwindungen, die es gekostet hat, sowie das unbeschreibliche Gefühl, das man im Nachhinein empfindet, immer wieder zurück ins Gedächtnis.

Eine Meinung

  1. Hallo, also Skydiving ist in fast ganz Deutschland möglich. Ich finde es sehr gut hier ein paar Informationen zu erlangen.Ich glaube gerade Berlin ist ein super Sprungbereich! Grüße Frank

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.