Wir probieren es mit Sat-DSL – eine wahre Geschichte (Teil 1)

Es ist schon ein wenig albern: Ich bin Online-Redakteur, betreue diversen Internetseiten, stelle eigene ins Netz und berichte allerorten darüber, wie toll sich die neuen Möglichkeiten des weltweiten Netzes nutzen lassen. Ich selbst aber gehe per Einwahl-ISDN-Modem ins Internet – sofern bei uns eine der beiden Leitungen frei ist. Und wenn es funktioniert, dann kann man die Bits und Bytes einzeln per Handschlag begrüßen. Netterweise ist das dann alles in allem auch noch um ein Vielfaches teurer als DSL. Herzlichen Glückwunsch, willkommen im Glasfaser-Wunderland.

Mit der örtlichen Telekom habe ich mich schon nach unserem Umzug vor einem Jahr intensiv auseinandergesetzt. Da es am neuen Wohnort vorher noch keine Telefonleitung gab, gab es auch keine definitive Aussage über DSL. Magengrummeln hatte ich damals schon und habe darüber hinweggesehen, denn warum sollten ausgerechnet wir solches Pech haben, in ein DSL-Niemandsland zu ziehen. Es würde schon gutgehen.

Es ging nicht gut.

Kein DSL, nirgends.

E-Mails, Telefonate, Faxe an diverse Abteilungen der Telekom nützten genau: nichts. Die Begründungen für das nicht lieferbare DSL wechselten, aber das Ergebnis blieb: Leider, leider, hier noch nicht, aber vielleicht demnächst, wer weiß, geplant ist da zwar nichts, aber Sie können sich gern hier als Interessent eintragen und bekommen dann sofort bescheid.

Von der Telekom bekam ich in den folgenden Monaten nur Telefonrechnungen mit erstaunlich hohen Beträgen und gelegentlich einen Werbezettel für DSL. Nett gemeint, aber wenig zielführend.

Eine kurze Zwischenhoffnung gab es noch mit Alice-DSL. Alles würde gehen, die hätten eine ganz andere Technik, kein Problem, meinte der Vertreter von Alice-DSL und zog nervös an seiner Zigarette. Wir unterschrieben (man kann ja nie wissen) und bekamen dann einige Wochen später die Absage per Serienbrief: Nein, DSL sei leider nicht möglich. Aber ob wir nicht schon von den günstigen Tarifen von Alice-DSL gehört hätten, vielleicht sei das ja eine Alternative? Haha, sehr witzig.

Hohn und Spott bekommen wir, aber kein DSL.

Ob Satelliten-DSL nun wirklich die richtige Entscheidung ist? Lesen Sie in den nächsten Folgen…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.