Wintergemüse – gesund, klimafreundlich und vitaminreich

Zu den Wintergemüsen zählt man verschiedenen Kohlsorten aber auch Wurzelgemüse. Eine kurze Liste der Gemüse, die im Winter am ehesten in deutschen Landen geerntet werden können:

  • Blumenkohl (leicht verdaulich, Vitamin C- Spender)
  • Rosenkohl (reichlich Vitamin C und B)
  • Weiß- und Rotkohl (A- und B- Vitamine, reichlich Vitamin C, Mineralstoffe)
  • Topinambur (Kalium Kalzium, Magnesium, Phosphor, Inulin und daher für Diabetiker geeignet)
  • Kohlrabi (Kalium, Kalzium, Vitamine)
  • Grünkohl (Vitamine A, B, C, Kalium)
  • Steckrüben (B-Vitamine, Vitamin A, Karotin)
  • Wurzelpetersilie (Kalzium, Eisen, Vitamin c)
  • Pastinake (gut verwertbares Kalzium)
  • Rote Beete (Provitamin A, Kalium , Eisen)
  • Wirsing (Vitamin c, reich an Magnesium und Kalium)
  • Lauch (Vitamin C, E, Folsäure, Mangan)
  • Schwarzwurzel (Vitamin e, Kalium, Calcium, Eisen uvm.)
  • Knollensellerie (Natrium, Vitamin K, Vitamin A, Kalium)
  • Mohrrüben (Vitamine a, B3, e, Zink, Kalium, Eisen und Kalzium sowie Karotin)

Was an dem gängigen Wintergemüse so gut ist liegt ja auf der Hand: Das Gemüse ist aus der Region und muss nicht extra erst per Schiff, LKW oder Flugzeug in unseren Supermarkt kommen. Das tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch dem Klima.

Nährstoffe in Wintergemüse

Darüber hinaus kann man sich mit dem Wintergemüse so ernähren, wie es auch schon unsere Vorfahren taten, denn die haben sich auch keine Tomaten aus Holland per Kutsche bringen lassen. Über Jahrtausende aßen Menschen, was es in der Saison in ihrer Umgebung zu essen gab und ernährten sich somit immer richtig und vor allem so, wie es ihr Körper benötigte. Denn auch in Wintergemüsen stecken natürlich wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, mit denen der Körper die kalte Jahreszeit wunderbar übersteht. Vor allem Vitamine (darunter insbesondere Vitamin C in den meisten Kohlsorten) ist in Wintergemüse reichlich vorhanden.

Wer also abnehmen möchte, muss nicht im Winter weiterhin auf teure Südfrüchte und Gemüse aus den warmen Regionen zurückgreifen. Auch das Gemüse hierzulande eignet sich bestens für eine gesunde Ernährung, nicht nur während einer Diät. Darüber hinaus ist natürlich der Nährstoffgehalt sehr viel höher, denn das Gemüse aus der Region kann sehr viel frischer verzehrt werden, als ein verschifftes Gemüse.

2 Meinungen

  1. Das metabolic typing finde ich grandios, denn viele Übergewichtige sind nicht übergewichtig, weil sie zu viel essen, sondern, weil ihr Körper viel zu wenig Kalorien verbrennt. Wirklich klasse Idee.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.