Wimpern färben: Anleitung und Tipps

Gerade bei hellen Hauttypen sind nicht nur die Haare hell, sondern auch die Wimpern. Ungeschminkt sieht man durch die hellen Wimpern dann meistens eher unvorteilhaft oder sogar krank aus. Natürlich kann man seine Wimpern Morgen für Morgen kräftig mit Mascara tuschen, oder man geht im Zweiwochen-Takt zum Friseur und lässt sich seine Wimpern dort für etwa 15-20 Euro färben.

Wimpern färben leicht gemacht

Egal wie man es bevorzugt, es ist lästig und kostet nicht nur Mühe, sondern auch Zeit. Eine wahre Abhilfe bietet es da, wenn man selbst seine Wimpern kolorieren kann. Wir liefern Ihnen eine leicht verständliche und unkomplizierte Anleitung dazu.

Wimpern färben: Was wird benötigt?

  • 1 Flasche Wasserstoffperoxid-Lösung z.B von RefectoCil Oxidant 3 %
  • 1 Tube Augenbrauen – & Wimpernfarbe
  • 1 Schüssel Wasser
  • 1 Schüssel zum Mischen von Oxidant + Augenbrauen – & Wimpernfarbe
  • Wattepads oder Wimpernblättchen
  • Sehr fetthaltige Creme (z.B. Nivea)
  • Ein Handtuch zum Bedecken der Kleidung

 

Wimpern färben: So wirds gemacht!

1
Wenn Sie nur Ihre Wimpern kolorieren möchten, reicht ein etwa 2 cm langer Streifen der Wimpernfarbe. Drücken Sie diesen Streifen dann in die leere Schüssel und fügen Sie dann den Entwickler – 3% Oxidant hinzu. Hier kommen auf den 2 cm langen Streifen der Augenbrauen– und Wimpernfarbe etwa 10 Tropfen des Entwicklers.
Vermischen Sie das Ganze dann mit dem, in der Augenbrauen- und Wimpernfarbe-Packung beiliegenden, Kunststoffstäbchen.

2
Jetzt geht es an die Vorbereitung zum Auftragen der Farbe.
Geben Sie etwas Creme auf die obere Handfläche. Wenn Sie Wimpernblättchen verwenden, dann feuchten Sie diese etwas an und drücken dann jeweils eine Seite des Wimpernblättchens in die Creme auf der Handfläche.
Wenn Sie lieber mit Wattepads arbeiten, schneiden Sie ein Wattepad einfach in der Mitte durch und verfahren dann genau, wie bei den Wimpernblättchen.
Dadurch, dass Wattepad oder Wimpernblättchen angefeuchtet werden, werden sie flexibel und lassen sich besser anpassen.

3
Geben Sie jetzt noch etwas Creme auf das untere Augenlid.

4
Legen Sie sich jetzt das Wimpernblättchen bzw. die Wattepad-Hälfte von unten auf das untere, eingefettete Augenlid. Dabei kommt die trockene Seite nach oben und die mit Creme bestrichene Seite liegt direkt auf der Haut auf.
Achten Sie unbedingt darauf, dass das Wattepad/Wimpernblättchen möglichst dicht am Wimpernkranz liegt, und dabei so dicht wie möglich am inneren und äußeren Augenwinkel abschließt.

5
Tragen Sie jetzt die Farbe mit der flexiblen Seite des Kunststoffstäbchens auf. Achten Sie dabei darauf, dass ein gewisser Druck vorhanden ist, um nicht nur den oberen, sondern auch den unteren Wimpernkranz zu färben.
Sie können ruhig etwas großzügig mit dem Farbgemisch umgehen, damit Sie am Ende auch alle Wimpern färben und jedes Haar mit Farbe bedeckt sind.
Vergessen Sie auch nicht den inneren und den äußeren Augenwinkel zu färben.

6
Entfernen Sie nach 10 Minuten die Wimpernblättchen wieder.

7
Benutzen Sie nun feuchte Wattepads zum Entfernen der Wimpernfarbe. Achten Sie darauf, dass das Farbgemisch mit dem Tränenfluss nicht weg gestrichen wird. Das bedeutet, dass Sie die alles von Außen nach Innen entfernen.

[youtube nx8s0RrQ0wA]

Tipps und Hinweise

  • Wenn Sie sich selbst die Wimpern kolorieren, müssen Sie natürlich nicht beide Seiten gleichzeitig färben, sondern sollten in diesem Fall erst die Wimpern des rechten und dann die des linken Auges färben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.