Wii U auf der E3 in L.A. vorgestellt: Neuer Controller in Tablet-Optik

Die Spekulationen rund um den Wii-Controller mit dem integrierten Display haben sich bewahrheitet. Was Nintendo letztlich daraus gemacht und auf der E3 in Los Angeleses präsentiert hat, dürfte für positive Überraschung gesorgt haben: In einiger Zeit werden wir die Nintendo Version einer Crossover Konsole mit Handheld Option vor uns haben.

Die Wii U macht den Schritt zum Multi-Entertainment

Das Upgrade von der SD-Grafik auf HD ist gelungen. Zukünftige Spiele können in Full HD genossen werden. Vier Wii-Remote Anschlüsse lassen bis zu vier Spieler gleichzeitig am Spiel teilnehmen. Dafür spendiert Nintendo einen neuen Controller, der mehr so eine Art Mini-Tablet als ein einfaches Gamepad ist.

Auf dem Controller kann man nicht nur spielen, sondern auch zeichnen. Dieser hält als Informationsdisplay her, liefert Statusmeldungen zum Spiel über allgemeine Übersichten, während der TV-Bildschirm die reguläre Spielumgebung zeig. Dank Gyroskop lassen sich Betrachtungsweisen auf beiden Bildschirmen verändern. Der Accelerometer kann wie auf Smartphones für Rennspiele zur Geschwindigkeitssteuerung genutzt werden. Motion Control erlaubt die Interaktion des neuen Controllers auf eine völlig neuen Art und Weise: Beim Golf kann man beispielsweise den Controller für den Abschlag auf den Boden legen und der Ball fliegt dann vom Controller über den Bildschirm. Spannend wird, was die Entwickler so alles aus diesem Konzept herausholen werden.
[youtube 8tVFKosGiKE]

Der Controller funktioniert auch unabhängig vom großen TV-Bildschirm. Denn möchte ich irgendwo hin, dann kann ich mein Spiel einfach mitnehmen und unterwegs oder auf der Toilette weiterspielen. Das Rumble-Feature ist ebenso mit von der Party, wie links und rechts vom Bildschirm die physikalischen Tasten, die man von alten Wii-Controllern kennt. Wenn wir schon bei alten Dingen sind, wie steht es denn eigentlich um die Kompatibilität älterer Spiele? Nintendo garantiert eine volle Abwärtskompatibilität zu sämtlichen Wii-Spielen. Dank der aufgepeppten Technik, sind grafische Möglichkeiten gegeben, die selbst Hardcore-Spieler zufrieden stellen dürfte. Wie immer liefert IBM den Prozessor und AMD steuert eine spezielle, nicht näher benannte, Grafikkarte für die Konsole bei.

Die ersten Spiele und der Nintendo eShop

Eine Konsole kann noch so gut sein, wenn die exklusiven Spiele fehlen ist sie dennoch ihr Geld nicht wert.

  • Nintendo weiß das und hat bereits Klassiker und Neulinge für seine Spielekonsole in Vorbereitung. Neben Mario und Zelda wird es einen exklusiven Assassin's Creed Teil für die Wii U (und Nintendo 3DS) geben.
  • Electronic Arts steuert sein Sport-Lineup bei.
  • Codemasters setzt auf eine Umsetzung seines Verkaufsschlagers Dirt.
  • Ghost Recon Online steuert für Action Fans seinen Anteil bei.

Die Auswahl an neuen Spielen ist natürlich noch spärlich aber bis zum Verkaufsstart im Jahre 2012 vergeht noch eine Weile und ich bin mir sicher, dass die Auswahl an neuen Spielen bis dahin mehr als interessant sein dürfte.

[youtube UQnx628YozQ]

Der Nintendo eShop

Wer seine Konsole per Internet verbindet, was auch für den 3DS gilt, kann demnächst auf den Nintendo eShop zugreifen, der ähnlich der Valve Steam Plattform Spiele zum virtuellen Kauf und ein Ranking-System anbietet, damit der Spieler sehen kann, wo er gegenüber Mitspielern steht. Gelegentlich wird das Angebot durch Goodies für die Konsole und den Handheld aufgewertet.

Das Die Wii U weiterhin auf HD-Disks (die inzwischen praktisch ausgestorben sind) statt der bewährten Blu-Ray setzt liegt womöglich daran, dass der japanische Konzern keine Lust hat, Lizenzkosten an den Blu-Ray Rechteinhaber abzudrücken, denn der ist mit Sony ein direkter Konkurrent. Ich halte solche Trotzreaktionen für einen Fehler, da die Konsole somit nicht als zusätzlicher Blu-Ray Player für Filme herhalten kann, wie die PS3.

Fazit:

Was Nintendo hier geschaffen hat dürfte beinahe jeder interessant finden. Der Casual-Spieler der einst der Wii zu neuen Höhenflügen verhalf, als auch der Hardcore-Spieler, den man von den Konkurrenzprodukten von Sony und Microsoft an sich binden möchte. Die Voraussetzungen sind gewaltig, man darf nur nicht vergessen, dass die Konkurrenz nicht schläft und bis dahin wohl ihre eigenen Produkte überarbeitet hat.

2 Meinungen

  1. Toller Post. Würde gern mehr Artikel zu der Thematik lesen.

  2. Zelda und Mario in Full HD das ist wichtig und hoffentlich besinnt sich Nintendo nach dem Ausflug in den Massen Markt mal generell wieder auf hochwertige Software die auch normalen Gameren spaß macht!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.