Wie verkauft man eine Immobilie?

Immobilien verkaufen sich nicht von allein. Sie müssen für sie werben und sie in einen vorzeigbaren Zustand bringen, dürfen in der Zeit des Verkaufs aber nicht pleite gehen. Besonders das Timing ist herausfordernd.

Gleichzeitig eine Wohnung zu verkaufen und eine neue Wohnung zu kaufen, ist nicht immer ganz einfach. Denn wo sollen Sie noch schlafen, wenn Sie Ihre Immobilien verkaufen, ohne bereits eine neue zu haben? Finanziell kann der Kauf einer neuen Immobilie vor dem Verkauf der alten schwer zu bewältigen sein.

Immobilien und Wohnungen bei Immowelt.de

Sie können von mehr als einem Jahr Such- und Verhandlungszeit ausgehen, bis Sie einen Käufer finden. Wenn Sie das beherzigen, können Sie Kauf – falls beabsichtigt – und Verkauf in denselben Zeitraum legen.

Sie finden Immobilien und Wohnungen bei Immowelt.de und anderen Sucher-Bieter-Seiten einfach online. Das erleichtert die Preissetzung und die Käufersuche.

Immobilien verkaufen: So wirds gemacht!

1

Preissetzung

Durchforsten Sie den Markt nach ähnlichen Immobilien. Orientieren Sie sich bei der Preissetzung an den Fundstücken.
2
Oder Sie lassen den Wert der Immobilie schätzen. Von einem Gutachterausschuss, was mehr als 1.000 € kosten kann, einem Makler oder einem vereidigten Sachverständigen.
3
Schaffen Sie von Anfang an Klarheit und sagen Sie, ob der Angebotspreis verhandelbar ist.
4

für die Besichtigung

Überlegen Sie sich vor dem Kundengespräch, wie Sie das Umfeld und die Nachbarschaft beschreiben würden. Danach fragen Interessenten häufig.
5

Halten Sie alle wichtigen Unterlagen bereit:

  • Grundriss
  • Kontaktdaten der für Haus und Grundstück Zuständigen
  • Betriebskostenabrechnungen
  • Kaufvertrag
  • Protokolle der Eigentümerversammlung
  • Kontaktdaten
6
Zeigen Sie die Wohnung nur in sauberem und reinem Zustand. Unter herumstehenden Essensresten und ungeputzten Böden leidet auch der Eindruck einer an sich perfekten Wohnung sehr.
7
Fertigen Sie für die Renovierung einen Kostenvoranschlag an, damit Sie wissen, wie viel Spielraum für Preisverhandlungen dem Interessenten einzuräumen ist.
8
Halten Sie Utensilien wie Leiter, Maßband, Handschuhe und Taschenlampen bereit, die beim Inspizieren der Wohnung direkt nützlich sind. Der Kaufinteressent soll ungebunden jeden Winkel inspizieren können. So fühlt er sich beim Kauf am besten.
9

Zustand der Wohnung

Reparieren Sie gut sichtbare Mängel sofort selbst. Wenn diese auch gering sind, handeln Käufer hier sofort herunter.
10
Sie haften für verschwiegene Sachmängel. Seien Sie in diesem Punkt gegenüber dem Kunden absolut ehrlich.
11

Jahreszeit

Immobilien verkaufen sich im Frühjahr am besten.
12

Liquidität

Lassen Sie sich vom Käufer eine schriftliche Finanzierungszusage seiner Bank geben. Ohne diese sollten Sie es erst gar nicht zur Vertragsverhandlung kommen lassen.

Tipps und Hinweise

  • Wenn Sie gezwungen sind, die Wohnung zu verkaufen, ist es legitim, auf die Frage nach dem Verkaufsgrund etwas anderes zu antworten. Manche Interessenten wollen den Preis ungemein herunterhandeln, wenn Sie sehen, dass beim Verkäufer eine Not besteht.
  • Manche Käufer erkundigen sich in der Nachbarschaft über die Immobilie und den Besitzer. Deswegen ist es von Vorteil, ein gutes Verhältnis zur Nachbarschaft zu haben.
Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.