Wie macht man Trüffel Pasta?

Trüffel sind Edelpilze, die nur in der Nähe von bestimmten Baum- oder Straucharten wachsen. Besonders begehrt und qualitativ hochwertig sind die schwarzen und die weißen Trüffel, welche man oftmals mit Pasta serviert, genauer gesagt, man hobelt die Trüffel vor dem Servieren über die Speise.

Trüffel: die teuerste Knolle der Welt

In Deutschland sind vor allem die schwarzen (tuber melanosporum) und die weißen (tuber magnatum) Trüffel begehrt. Sie unterscheiden sich in mehrerer Hinsicht:

  1. Der weiße Trüffel besitzt einen intensiven Geruch, jedoch einen sehr dezenten Geschmack. Er wird nicht mitgekocht oder erhitzt, sondern frisch auf das Gericht gehobelt. Man kombiniert den Luxuspilz vor allem mit Pasta, Spinat, Risotto, Polenta und Tartar. Die Saison beginnt im Oktober und endet an Silvester.
  2. Der schwarze Trüffel ist genau gegensätzlich. Sein Duft ist kaum wahrnehmbar, dafür ist der Geschmack jedoch einzigartig. Daher eignet sich diese Sorte auch zum Mitkochen und -garen bei Gerichten wie Geflügel, Cremesuppen auf Sellerie- und Kartoffelbasis, Schmorbraten oder weißem Fisch. Die Saison beginnt Anfang Dezember und endet Mitte März. Allerdings gibt es aufgrund der Jahreszeitenverschiebung die Möglichkeit, schwarze Trüffel aus Australien zu importieren, so dass eine zweite Saison der schwarzen ‚Sommertrüffel‘ von Juli bis September eingeläutet werden kann.

Frankreich und Italien gelten als die Trüffel Länder schlechthin. Sollte man also mal vor Ort Urlaub machen und die richtige Reisezeit erwischt haben, wäre es fast ein Affront, kein Trüffelgericht, vielleicht eine Trüffel Pasta in Italien, zu probieren. Für ein wirklich exquisites Essen in einem namenhaften Restaurant bezahlt man auch gerne mal ein wenig mehr, denn es lohnt sich.

Trüffel Pasta: Die Zutatenliste

Zutaten für Trüffel Pasta Rezept für zwei Personen

  • 1 schwarzer Sommertrüffel
  • ½ Packung Bandnudeln oder frische Nudeln
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Stück Butter
 

  • 2-3 Tropfen Trüffelöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Garnitur: Schnittlauch oder Petersilie
 

Trüffel Pasta: Die Zubereitung

1

Vorbereitungen

Wasser in einen Topf füllen, salzen, zum Sieden bringen und die Nudeln kochen.
2

Soße zubereiten

Sahne in einen weiteren Kochtopf füllen und durch Kochen reduzieren, bis die Flüssigkeit cremig wird.
3
Danach die Butter hinzufügen und Gemüsebrühe hinzugeben.
4
Die Soße mit frischem Pfeffer würzen und das Trüffelöl hinzugeben.
5

Anrichten

Die Nudeln mit einem Sieb abtropfen lassen und auf einen Teller platzieren.
6
Die Soße über die Nudeln geben und nun den frischen schwarzen Sommertrüffel darüberhobel.
7
Mit Schnittlauch oder Petersilie garnieren, dazu ein halbtrockener Weißwein. Fertig!

Tipps und Hinweise

  • Die Sahne muss ständig gerührt werden, sonst brennt sie an.
  • Die Soße wird flüssiger, wenn man geschlagene Sahne darunter hebt.
  • Je nach Bedarf kann die Soße mit Gemüsebrühe gestreckt werden, allerdings darf sie nicht zu flüssig sein.
  • Den schwarzen Trüffel hätte man auch in der Soße mitköcheln lassen können, beim weißen ist das allerdings nicht möglich.
  • Zu der Trüffel Pasta passen wunderbar Jakobsmuscheln.
  Zubereitungszeit: 20 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Das sieht wirklich sehr lecker aus dieses Schmandkuchen Rezept! Ich bekomme jetzt schon Hunger 🙂 Das Rezept werde ich demnächst einmal ausprobieren.Gruss und weiter leckere Schmandkuchen Rezepte

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.