Wie stellt man den Antrag auf BU Versicherung?

Jeder Arbeitnehmer, der in seinem erlernten oder einem ihm zumutbaren Beruf aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nur noch halb so viel wie ein Arbeitnehmer mit denselben Qualitäten leisten kann, gilt als berufsunfähig. Nach Abschluss einer BU Versicherung hat der Arbeitnehmer Anspruch auf die Auszahlung einer zusätzlichen Rente.Die gewünschte Höhe der Auszahlung sollte den finanziellen Einbußen entsprechen, mit denen der Antragsteller zu rechnen hat. Diese ergeben sich aus der Differenz von Erwerbslohn zu Ausgleichszahlungen anderer Institutionen wie der Deutschen Rentenversicherung (gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente bzw. Erwerbsminderungsrente) oder des ehemaligen Arbeitgebers.

Was es beim Antrag auf BU Versicherung zu beachten gilt

Darauf sollten Sie achten:

  • Der Versicherer sieht keine abstrakte Verweisung vor, d.h. Verweise auf eine niedere Tätigkeit, die nicht Ihren sozialen Status und Ihren Kenntnissen sowie Fähigkeiten entspricht.
  • Nach der ärztlichen Prüfung, aus der hervorgeht, dass Sie für mindestens sechs Monate nicht Ihrer Tätigkeit werden nachgehen können, sollten Sie einen Anspruch auf die Berufsunfähigkeitsversicherung haben.
  • Die BU Versicherung sollte sich an sich verändernde finanzielle Verpflichtungen anpassen lassen.
  • Der versicherte Betrag sollte noch drei Jahre rückwirkend ausbezahlt werden können.

Daran sollte sich der Versicherer halten:

  • Er stellt nur Fragen zu Krankheitsaufenthalten in den letzten zehn Jahren.
  • Er stellt nur Fragen zu Erkrankungen und Arztbesuchen in den letzten fünf Jahren.
  • Er weist auf die Konsequenzen von Falschangaben im Antrag hin.
  • Sein Rücktrittsrecht ist auf höchstens fünf Jahre begrenzt.
  • Er überprüft keine Berufswechsel, die zwischen 12 und 36 Monaten vor Vertragsabschluss stattgefunden haben, auf etwaige Gründe, die mit Erkrankungen in Verbindung stehen.
  • Er verzichtet darauf, höhere Beiträge wegen Erkrankungen oder anderen Gesundheitsrisiken zu verlangen, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses noch nicht bekannt waren.

BU Versicherung: Was wird benötigt

  • BU Antrag
  • evtl. ein Berater

BU Versicherung: So wirds gemacht!

1

Antrag überprüfen

Entspricht der Antrag den hier angegebenen Anforderungen? Wenn nicht, wenden Sie sich lieber an eine andere Versicherung.
2

Antrag herunterladen

Im Internet finden Sie zahlreiche Anträge, Allgemeine Versicherungsbedingungen und weiteres Infomaterial der einzelnen Versicherungen in Deutschland.
3

Fehler vermeiden

Der Antrag sollte gründlichstens ausgefüllt werden. Jahrelange Zahlungen, die sich trotz Anspruch unter Umständen niemals auszahlen werden, möchte niemand. ür das Ausfüllen sollten Sie sich genügend Zeit nehmen. Falls Sie Fragen nicht verstehen, zögern Sie nicht mit der Inanspruchnahme einer Beratung, bevor Sie Falschangaben machen, welche man Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt anlasten kann oder welche Ihnen einen Nachteil verschaffen.
4

Antrag verschicken

Nach dem Ausfüllen sollten Sie noch einmal alle Angaben überprüfen oder von jemand anderem gegenlesen lassen. Abschließend können Sie den Antrag abschicken.

Tipps und Hinweise

  • Anträge, welche sich in unklaren und missverständlichen Klauseln verlieren, erst gar nicht ausdrucken. In den Versicherungsbedingungen können sich viele Stolpersteine befinden, die für immer und ewig von einer wohl verdienten BU Versicherung trennen. Schwammige Anträge sind ein erstes Warnzeichen.
Schwierigkeitsgrad:

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.