Wie macht man Fenchelhonig?

Was bewirkt Fenchelhonig bei einer Krankheit?

Fenchelhonig ist eine sanfte Medizin bei einer Erkältung wie zum Beispiel Husten und Heiserkeit. Viele Kinder ab einem Jahr nehmen 2-3mal Täglich einen Teelöffel Fenchelhonig in warmer Milch oder Tee zu sich. Wichtig ist,  dass Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker gehalten wird, wenn der Honig über einen längeren Zeitraum eingenommen wird.

Fenchel hat nicht nur eine heilende Wirkung gegenüber Erkältungen sondern auch bei Störungen des Magen- Darmtraktes und bei Nierenproblemen.

Welche Heilwirkungen hat Honig noch ?

  1. stark energieentwickelnder Einfluss
  2. leicht abführende Wirkung
  3. fördert die Verdauung anderer Nahrungsmittel 
  4. günstige Wirkung auf die Calcium-Aufnahme im Körper von Kindern
  5. entgiftende und krankheitsbekämpfende Eigenschaften
  6. wirkt gegen Fieber
  7. hustenstillende Eigenschaften

Das natürliche Zusammenspiel der einzelnen, im Honig enthaltenen, Wirkstoffe lässt sich im Labor nicht künstlich herstellen. Durch natürlichen Bienenhonig erhält unser Organismus unentbehrliche Elemente, die ihm aufgrund unserer Zivilisation-Fehlernährung oftmals fehlen.

Fenchelhonig: Die Zutatenliste

  • 1 Orange
  • 1 Esslöffel Fenchelsamen
  • 3 Esslöffel organischer Kleehonig
  • 1 Tasse Wasser
 

Fenchelhonig: Die Zubereitung

1

Orange enthäuten

Die Orange sollte möglichst so enthäutet werden, dass nur die Frucht zu sehen ist.
2

Zutaten vermischen

Geben Sie alle vorgegebenen Zutaten in einen geeigneten Kochtopf und bringen es bei möglichst niedriger Hitze zum Kochen.
3

Masse reduzieren Lassen

Das Honig-Gemisch muss so lange erhitzt werden, bis es reduziert ist. Den richtigen Zeitpunkt erkennen Sie daran, dass die Masse vom Kochlöffel wie Nieselregen herunter läuft.
4

Masse passieren

Wenn dies der Fall ist, den Topf vom Herd nehmen und  die Masse durch ein Sieb passieren, so das keine Feststoffe mehr vorhanden sind.
5

Abkühlen lassen

In diesem Schritt den Honig auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Der Honig kann nun verzehrt werden.

Tipps und Hinweise

  • Den Honig stets in Kühlschrank lagern.
  • Die Orange kann weggelassen werden. Sie dient lediglich dem besseren Geschmack.
  Zubereitungszeit: 20-30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Wenn der Honig erhitzt wird werden alle Wirkstoffe im Honig getötet.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.