Wie lebt die kleine Honigbiene?

Dieses Buch ist besonders schön gezeichnet. Der Illustrator Hans-Günther Döring hat es geschafft, kindlich ansprechend und doch nicht verniedlichend das Leben eines Bienenstockes einzufangen. Friederun Reichenstetter erklärt dazu in verständlichen Worten all das, was man über Bienen wissen kann. Unter anderem lernt man hier, dass für ein Glas Honig dreißigtausend Bienen arbeiten müssen und eine Bienenkönigin sage und schreibe 1500 Eier legt.

Das Buch ist Part einer Reihe, die sich intensiv mit der Natur beschäftigt und bereits Igel, Meisen und Eichhörnchen zum Thema hatte.

Reichenstetter/Döring: „Wie lebt die kleine Honigbiene?“, erschienen im Januar 2009 bei Arena, zu haben für 12,95 Euro.

4 Meinungen

  1. Was ein nettes Buch- werde ich gleich vermerken auf der Geschenke-Liste für die Patentochter 🙂 Vielen Dank für den Hinweis! Im Übrigen sind mein bisheriger Favorit die Vorlese-Bücher zu den Geschichten von „Bär und Biene“ von Stijn Moekaars, erschienen im Schatzinsel-Verlag. EInfach herzig- und auch für große Kinder bestens geeignet 🙂

  2. Was ein nettes Buch- werde ich gleich vermerken auf der Geschenke-Liste für die Patentochter 🙂 Vielen Dank für den Hinweis! Im Übrigen sind mein bisheriger Favorit die Vorlese-Bücher zu den Geschichten von „Bär und Biene“ von Stijn Moekaars, erschienen im Schatzinsel-Verlag. EInfach herzig- und auch für große Kinder bestens geeignet 🙂

  3. ich denke auch das meiste auf energetischer Ebene passiert und passieren muss. Leider viel zu verkannt bis heute..

    lg Norbert

  4. Meiner Meinung nach kann alles auf energetischer Ebene geregelt werden. Was den Heilungsprozess jedoch erheblich beschleunigt ist, die körperliche Ebene und die seelische Ebene ebenfalls zu berücksichtigen.
    Es gibt 3 Hauptfaktoren von Krankheit (=Kommunikationsproblemen zwischen den Zellen):
    1. Intoxikation (=Vergiftung z.B. durch Schwermetalle),
    2. Traumata (=Schocks die den Energiefluss unterbrechen z.B. Narbe nach OP, Herunterfallen von einer Leiter, usw.)
    3. Psychologische Restriktion (=oft von den Eltern übernommene Denkmuster, antrainiertes unbewusstes Fehlverhalten unter Stress)

    Wenn die Energie im Körper angehoben wird, ist es leichter sich solcher Blockaden Bewusst zu werden und diese zu lösen. Damit der Mensch wirklich in der Tiefe und langfristig energetisch heilen kann, ist dieses Auflösen der obigen Blockaden ebenso wichtig.

    Lg Josef Ruhland

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.