Wie feiert man Weihnachten in Australien?

Die australischen Weihnachten werden genauso wie in Deutschland am 24. Dezember gefeiert, allerdings mit sommerlichen Temperaturen.

Der Hochsommer in Down Under, ermöglicht es den Urlaubern mit sehr heißen Temperaturen um die 35 °C das Fest der Liebe zu feiern. Wenn sie aber meinen, dass durch die warme Jahreszeit in Australien die Weihnachtsstimmung anders ist, liegen sie falsch. Dort sind die Geschäftslokale auch mit Kunstschnee und kunterbunten Lichtern geschmückt. Bemalte Wände sind zu sehen und Weihnachtsmusik hört man aus den Geschäften klingen.

Die Kinder können natürlich auch einen verkleideten Weihnachtsmann, der durch die Einkaufsstraßen geht und unter seinem Kostüm schwitzt, ihre Wünsche erzählen und sie bekommen außerdem Nüsse sowie Süßigkeiten von ihm geschenkt. Die Wohngegenden werden ähnlich wie in Amerika auch mit sensationellen ausgefallen Lichtern beleuchtet, einfach sehenswert.

Australische Weihnachten ohne echten Christbaum

Wer sich an australische Weihnachten mit einem echten Weihnachtsbaum ausstatten möchte, muss viel Geld dafür bezahlen, da die tasmanischen Urwälder bedroht sind.“The Wilderness Society“, ist eine Umweltorganisation, die deswegen am 20. Dezember 1999 den größten Weihnachtsbaum der Welt, unter dem Namen Eucalyptus Regnans, mit einer Höhe von 80 m, aufgestellt und dekoriert hatten.

Sie wollten damit die Bedrohung der tasmanischen Urwälder an Weihnachten, ins Gedächtnis des Volkes rufen. In diesem Land wird deshalb eher die künstliche Tannenbaumvariante verwendet. Diese sind des Weiteren auch noch nadellos, dadurch stellen die Australier die Weihnachtsbäume schon Mitte Dezember auf.

Wie die australische Weihnachten in Down Unter gefeiert wird

Der Heilige Abend lässt sich am besten im Freien feiern. Daher machen dort die meisten Menschen am Pool eine Art Picknick, mit Kerzen in den Händen und weihnachtlichen Liedern singend. Ein beliebter Ort zu feiern ist auch der australische Strand. Mit einem Lagerfeuer feiert jeder der dort ist, bis in die späte Nacht hinein.

Mit guter Weihnachtsstimmung und viel Begeisterung sorgt mittendrin natürlich auch der Weihnachtsmann mit roter Badehose und Weihnachtsmütze. Wer traditionelles australisches Essen genießen möchte, sollte sich auf Truthahn und Plumpudding einstellen. Ein weiteres beliebtes Weihnachtsessen in Down Under sind Fischgerichte.

[youtube 6i3_xqgwmas]

Beschenkt wird man erst am ersten Weihnachtsfeiertag, denn das ist der Tag der Bescherung in Australien. An diesem Weihnachtstag zieht es viele Familien, die an der Küste leben zum Strand hin. Dort wird mit fröhlicher Stimmung, gegrillt, gesungen und weiter gefeiert. Einige von den Australiern stellen auch am Ufer aufblasbare Weihnachtsbäume auf, damit die weihnachtliche Atmosphäre auch hier nicht fehlt. Ein Schwimmmutenssiel, was der ein oder andere geschenkt bekommen hat, kann dies außerdem gleich mit Freude testen.

Im nördlichen Teil Australiens, ist feiern am Strand leider nicht denkbar. In der Zeit von Oktober bis Mai müssen Gewässer wegen einer giftigen Quallenart gemieden werden. Den zweiten Weihnachtsfeiertag nutzen einige australische Familien, um in den Sommerurlaub aufzubrechen. Die Schulferien Beginnen dort Anfang Dezember und enden Ende Januar. Also noch reichlich Zeit für die Australier, um gleich nach Heiligabend einen Sommerurlaub zu genießen. Völlig anders als in Deutschland.

Dennoch gibt es auch ein Teil in Down Under, die australischen Alpen (zu denen beispielsweise die Snowy Mountains gehören), wo Menschen leben, die ihre australischen Weihnachten mit Schnee und Kälte feiern. Sie verlegen das Weihnachtsfest auf die bei uns sommerlichen Monate Ende Juni bis Anfang Juli.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.