Weniger Strass durch das Smartphone?

Geschäftsmann hält Smartphone in den Händen

Dass Pausen generell einen positiven Einfluss auf den Arbeitsalltag haben, ist bekannt. Wissenschaftler der Kansas State University gehen sogar noch weiter, denn sie fanden vor zwei Jahren heraus: Arbeitnehmer, die zwischendurch kurze Smartphone-Pausen einlegen, um etwa einem Freund eine Nachricht zu schreiben oder einen Status auf Facebook zu kommentieren, waren am Abend die glücklichsten.

Eine kurze Ablenkung fördert die Produktivität

An dem Experiment der Wissenschaftler aus Kansas nahmen 72 Probanden aus diversen Branchen mit unterschiedlichsten Jobs teil. Sie bekamen präparierte Smartphones, die genau festhielten, wann die Teilnehmer es in die Hand nahmen. Jeweils am Ende des Arbeitstages wurden sie befragt, wie glücklich sie seien. Das Ergebnis: Das kurze Kommunizieren mit Freunden und Familienmitgliedern führten ebenso wie ein kurzes Computerspiel dazu, dass sich die Arbeitnehmer vom aufgestauten Berufsstress entspannten und ihre Arbeit anschließend konzentrierter fortsetzen konnten. Entsprechend zufriedener waren sie am Ende des Tages mit ihrer Arbeit. Das ist umso erstaunlicher hinsichtlich der Tatsache, dass das Smartphone vielfach als Stressfaktor verpönt wird.

Wie der Plausch mit den Kollegen

Das Prinzip hinter dem Experiment ist eigentlich nicht neu: Aus der Stress- und Kreativitätsforschung weiß man schon länger, dass kurze Pausen von fünf bis zehn Minuten, die nichts mit dem Job zu tun haben, den mentalen Druck reduzieren und die Kreativität steigern. Letztendlich sind die kurzen Smartphone-Pausen vergleichbar mit dem Plausch unter Kollegen in der Kaffeeküche. Einen kleinen Unterschied gibt es dennoch: Die Kollegen haben im Gegensatz zum Smartphone nicht immer Zeit, wenn man gerade so eine Pause braucht.

Wenn das Smartphone dennoch stresst…

Smartphones können jedoch auch stressen, nämlich dann, wenn Apps und Benachrichtigungen ständig bimmeln. Deshalb sollten die Töne vor allem während der Arbeitszeit ausgestellt werden. Schalten Sie außerdem die Push-Benachrichtigungen bei Ihrem Smartphone aus.
Noch ein Tipp: Kauf Dir eine Armbanduhr. So schaust Du nicht andauernd auf Dein Handy, sondern eben nur dann, wenn Du Dir eine kurze Pause vom Arbeitsstress gönnen möchtest.

Foto: Fotolia, 42507253, Robert Kneschke

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.