Wein-ABC: B

balsamisch

Düfte von Benzoe, Harz Vanille, Weihrauch und anderem. Der Begriff stammt eigentlich aus der Herstellung von Parfüm.

Ban des vendanges

In Frankreich der amtlich festgelegter Zeitpunkt des Beginns der Weinlese.

Barbera

Eine hochwertige, charaktervolle Rebsorte aus dem Piemont.

Baroque

Weiße Rebsorte aus der Gegend um Béarn. Gibt einen gut lagerfähigen Wein (Pacherenc du Vic-Bilh).

Barrique

Fassgröße in Bordeaux mit einem Inhalt von 225 Litern. Vier Barriques ergeben die Maßeinheit Tonneau.

Beerenauslese

Prädikat für einen süßen, sehr lagerfähigen Wein. Er wird nur aus einzeln selektierten, überreifen oder edelfaulen Beeren hergestellt.

Bernsteinfarbe

Infolge einer langen Lagerung nehmen Weißweine oftmals eine bernsteinartige Farbe an. Das kann auch passieren, wenn der Wein vorzeitig oxidiert.

Biss

Voluminöser, korpulenter Wein. Erweckt den Eindruck, als ob man ihn beißen könnte.

bitter

Bitterer Geschmack kommt bei manchen tanninreichen, jungen Weinen oft vor. Kann aber auch ein Fehler sein, der von einer bakteriellen Krankheit hervorgerufen wird.

Blanc de Blancs

Nur aus weißen Trauben hergestellter, weißgekelterter Wein.

Blanc de Noirs

Aus roten Trauben weißgekelterter Wein.

  

Blume

Bei Weinen häufig verwendetes Synonym für Bukett.

blumig

hoher Gehalt an Duftstoffen.

Botrytis cinerea

Die Edelfäule der Trauben verursachender Pilz. Bewirkt durch die Perforierung der Beerenhaut die Konzentrierung des Zuckers in der Beere durch Verdunstung. Bildet die Grundlage für die Herstellung weißer Süßweine.

Bourboulenc

Erstklassige Rebsorte; beheimatet am Mittelmeer.

Braucol

Vorwiegend im Gaillac angebaute rote Rebsorte.

Bratengeruch

entsteht durch die Edelfäule bei den Süßweinen. Das Aroma und der Geschmack erinnern an Eingemachtes, selten auch an Konserven.

Breton

Im Loire-Tal wird die Traubensorte Cabernet-Franc so genannt.

Bruch

Durch Oxidation hervorgerufene Trübung des Weins.

Brut

Herbe, aber nicht saure Weine, Champagner und Schaumweine mit sehr geringem Zuckergehalt.

Brut zéro

Nähere Erläuterung unter "Restzucker"

Bukett

(franz.: Blumenstrauß) Summe aller Duft- und Geschmacksstoffe.

bukettreich

Besonders hoher Gehalt an Duftstoffen.

Hinweis: s. auch www.wikipedia.de

4 Meinungen

  1. Hier gibt es Informationen über Wellness und WeinBeste Grüsse

  2. Ein Weinlexikon ist immer geschickt, aber leider auch nie vollständig. Wir sind bei unserem Weinlexikon auch ständig am erweitern. Weinlexikon

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.