Weihnachtsmärchen und Weihnachtsgeschichten

Natürlich gibt es Weihnachtsmärchen und Weihnachtsgeschichten auch ganz traditionell in Form von Büchern, aber da sind wir als Familie vielleicht medial schon zu weit vorangeschritten. Trotzdem möchte ich sowohl die Weihnachtsmärchen im Fernsehen, als auch die in Büchern kurz vorstellen.

Weihnachtsmärchen im Fernsehen

Die typischen Weihnachtsmärchen im Fernsehen sind manchmal gar keine, denn sie haben nicht zwangsläufig das Motiv Weihnachten zum Thema sondern stammen eher aus dem Grimm’schen Sagenkreis, dennoch schauen sie viele Familien zu Weihnachten. Woran das liegt ist klar, denn zum Weihnachtsfest werden viele Menschen ja besonders melancholisch und Märchen gehören nun einmal zur Kindheit wie Weihnachtssterne zu Weihnachten. So wird dann bei uns geschaut, was die Öffentlich-Rechtlichen so hergeben: „Das singende, klingende Bäumchen„, „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ oder auch „Die goldene Gans„!

Weihnachtsgeschichten: Anderson und Dickens

Die traditionellste aller Weihnachtsgeschichten ist natürlich die biblische, die von der Geburt Jesus von Nazareth erzählt. Doch auch „modernere“ Weihnachtsmärchen sind beliebt. So ist die klassische Geschichte „A Christmas Carol“ v on Charles Dickens mindestens genauso bekannt und berühmt, wie „Nussknacker und Mausekönig“ von E.T.A. Hoffmann oder das Weihnachtsmärchen „Der Tannenbaum“ von Hans Christian Andersen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.