Weihnachtskarpfen – Das Rezept für Karpfen Blau

Die Tradition, am Heiligabend Karpfen zu essen, ist schon sehr alt und stammt aus der Zeit, in der die Adventszeit zum Fasten genutzt wurde. Da Karpfen bereits sehr früh in den Klöstern als Zuchtfische vorhanden gewesen sein sollen, boten sie sich natürlich an.

Rezept für Weihnachtskarpfen (Karpfen Blau)

Für den Weihnachtskarpfen Blau benötigt man einen sehr frischen Fisch, der noch nicht oft berührt wurde, denn Grund für die Blaufärbung beim kochen ist die Schleimhaut des Karpfens, die durch häufiges Anfassen zerstört werden kann. Für die Zubereitung des Weihnachtsgerichts benötigt man einen Karpfen (ausgenommen aber nicht geschuppt) sowie Wasser (je nach Größe des Fisches), aus dem man den Sud herstellt. Dieser wird mit

  • Salz
  • Wacholder und Piment
  • Weißwein
  • Salbeiblättern, Lorbeer
  • Zucker
  • Zitronensaft
  • Weißem Pfeffer

süß-sauer abgeschmeckt  und gut aufgekocht. Danach muss der Sud mindestens 15 Minuten auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln. Während dessen sollte der Karpfen mit heißem Weißweinessig beträufelt werden, das soll die Blaufärbung verstärken. Dann wird der Weihnachtskarpfen in seinen Sud gelegt und sollte darin nur noch ziehen. Nach ca. 20 Minuten ist der Fisch gar. Das erkennt man daran, dass die Rückenflosse sich sehr leicht lösen lässt. Dazu serviert man traditionell Petersilienkartoffeln mit Butter und Meerettichsahne.

Das Rezept zum Blaukochen kann man auch außerhalb der Weihnachtszeit verwenden, dann beispielsweise mit Forelle. Die Zutaten für den Sud wären dieselben und wenn Gäste kommen ist Forelle Blau ein appetitlicher Hingucker.

23 Meinungen

  1. hallo ich habe das rezept gelesen Weihnachtskarpfen – Das Rezept für Karpfen Blau aber warum er blau wird das weis ich immer noch nich meine frage ist an ihn warum ????

    besold

  2. Habe mich schon seit laengerem damit herum geschlagen. Die Anleitung ist echt toll.

  3. hallo,

    bin durch zufall auf diese website gestoßen. meine freundin hats rein zufällig gesehn und plant jetzt schon was wir dieses jahr feines essen… ich bin gespannt – ob ich da noch was mitzureden habe?! 😉 lassen wir uns überraschen…

    gruß, frederik

  4. Das ist sehr hilfreich. Aber das mit dem Wasserbad kann man lassen. Ich habe den Kern nur aus der Pflanze genaommen, ihn in die Erde gesteckt und gegossen. Dann habe ich ungefähr einen Monat gewartet und gegossen, bis die Pflanze gekeimt hat. OHNE Wasserbad vorher. Das kann man machen, muss man aber nicht. Ansonsten, war der Rest sehr hilfreich.
    Schöne Arbeit. 😉

  5. Die Anleitung ist wirklich transparent. Danke

  6. Die Anleitung ist wirklich einfach und sehr hilfreich. Aber eine Sache interessiert mich doch noch. Wenn man die Avocadopflanze nach draußen setzt, erfriert sie dann nicht im Winter?

  7. Ich habe inzwischen schon einen zirka 5cm langen Trieb und auch schon gute Wurzeln. Werde die Pflanze dann demnächst eintopfen. Kann man sie denn tatsächlich auch nach draußen in den Garten pflanzen, so wie es hier steht? Geht die Pflanze im Winter nicht kaputt? Ist ja eigentlich nicht ihre Region hier…Und wo platziere ich sie am besten in der Wohnung? In einem sonnigen Fenster oder ist das zu viel des Guten?

  8. Ich habe vor zwei Wochen ein Kern direkt eingepflanzt und feucht gehalten und habe nun unten schon 2-3 cm Wurzel. Habe noch ein im Wasserbad stehen seit etwas über eine Woche. Habe beides ausprobiert, weil jeder andere Erfahrungen mit den Methoden gemacht hat. Bin mal gespannt, ob der im Wasserbad auch noch was wird. =) Auf jeden Fall kann ich das direkte einpflanzen schon mal empfehlen.

  9. Hey, was ist der Grund für die Löcher und die braunen Flecke? Ich mein da steht: Abschneiden, lieber wär mir aber: Wie kann ich das vorbeugen? Wär gut, wenn jemand ne Antwort hätte. Zum Wasserbad: Man muss den Kern auch gar nicht anpieksen und fixieren, es reicht, wenn er einfach in nem Glas zur Hälfte im Wasser drinliegt. Auch gut funktionieren Schnappsgläser, in die man den Kern stellt wie das Ei in den Eierbecher.

  10. ICH FIND DIE ANLEITUNG ECHT SUPA. AUCH DES MIT DEN GRAFIKEN IST TOLL! DA KANN MAN SICH ALLES SO GUT VORSTELLEN…

  11. Ich find die anleitung echt gut, nur wüsste ich gern, was man machen soll, wenn die Blätter braun und löchrig sind. Habs schon probiert mit dem Kern und die Blätter sind eben braun und löchrig….Was soll ich tun?Bitte, bitte schreibt mir zurück!!!!!Danke schon im vorraus!

  12. Mein Kern spaltet sich nach 2 Wochen langsam im Wasserbad an der unteren Seit, ist das Normal ?

    Dachte hier sollten nur die Wurzeln kommen?

  13. @Kuni: absolut normal, die Wurzeln sind sehr dick und werden dann an dieser Stelle bald zu sehen sein
    @Fiff: Stell die Pflanze nicht in die direkte Sonne, am besten an eine geschützte Stelle auf dem Balkon und dann im Winter kannst du sie reinholen.

  14. Darf der Kern austrocknen bevor es eingepflanzt wird?

  15. habe es mit wasserbad probiert, das hat nicht geklappt, war zu aufwendig, dauernd muss man auf den wasserstand achten und wenn man pecht hat, bekommt der kern pilze oder fault.ich hab dann einen kern zur hälfte in den topf gesteckt, folie oben drauf, erst schimmelte es, dann nahm ich die folie ab, wenig später keimte es. dummerweise verbrannte der keim aber in der prallen sonne. dann nahm ich noch drei andere kerne, wieder zur hälfte in die erde, diesmal ohne folie und in den schatten. auch den verbrannten kern tat ich mit dazu. es tat sich wochen nix. und einige wochen später schaute ein komischer stengel aus meiner petersilie heraus. ich zog daran und am unteren ende befand sich doch tatsächlich ein avocadokern samt wurzel. ich weiß wirklich nicht wie der in die petersilienerde kam. dieser war total eingegraben gewesen und musste da mindestens schon seit 2 monaten gewesen sein. diesen wollte ich nun zu den anderen avocadokernen dazupflanzen. und auf einmal hatten alle wurzeln. also vergrub ich alle kerne in der erde und bedeckte sie komplett. die petersilienavocado wächst seither ohne probleme, ist aber noch sehr klein. gestern kam dann ein zweiter stengel zum vorschein.also ich glaube die beste methode ist: vergraben, vergessen. am besten auf den balkon oder in einen topf mit anderen pflanzen, damit regelmässig gegossen wird. und wenn man schon nicht mehr dran denkt, hat man dann ne tolle überraschung.das mit den flecken und löchern würd ich aber auch gern wissen, wie dem vorzubeugen ist.übrigens. die verbuddeltechnik hat bei mir auch mit einem mangokern geklappt.das dauert aber auch ewig. selbst wenn er einmal da ist, wächst er nicht besonders schnell find ich.

  16. Hey !

    Ich habe eine Avokadopflanze gezüchtet von gut 80 cm. Noch nicht sehr groß aber trotzdem schön.
    Kann man eigentlich Avokados (also die Früchte ) züchten?
    Ich habe gelesen das sie sich auf jeden Fall nicht selbst betäuben können, deshalb habe ich nun noch eine.
    Doch sie blühen beide nicht,….
    Hat es schon jemand geschafft, eine Avokadopflanze zum blühen zu bringen?
    Wenn ja, wie?

    LG

  17. Hallo,ich habe mit erfolg meine Pflanze gezogen:) Dank der tollen anleitung hier. jetzt wächst sie sehr schnell in die höhe. kann ich es irgendwie erreichen das sie sich verzweigt? es wächst nämlich nur ein langer trieb nach oben

  18. ich habe es übrigens mit der Wasserbadmethode geschafft. das war sehr unproblematisch. ist alles sehr zügig gegangen obwohl der wasserstand nicht immer so ganz gleich war

  19. Die Anleitung ist sehr gut. Ich werde mich daran halten und bestimmt Erfolg haben.

    Danke.

  20. Schöne Anleitung! Ich liebe Avocados genauso wie solche einfachen Projekte. Vielleicht hast du Lust, die Anleitung auch auf dem neuen Portal http://www.mach-mal.de einzustellen? In dieser Community können Heimwerker und Gärtner ihre Projekte und Anleitungen veröffentlichen. Ich bin dort Administratorin und würde mich freuen, von dir zu lesen.

  21. Mal sehen ob meine Kerne fruchten…

  22. Meine Pflanze ist inzwischen ca. 70cm hoch und ich habe sie bereits zum zweiten Mal umgetopft. Allerdings stehen nun die Blätter nicht mehr so schön waagrecht zum Stamm, sondern legen sich fast senkrecht um diesen. Viele Blattspitzen sind eingerollt. Kann mir jemand einen Tipp geben?

  23. Zwei Fragen 🙂

    1) irgendwie steht der Trieb seit ca. zwei Wochen an derselben Stelle im Kern. Kann es sein, dass ihm die Sonneneinstrahlung auf der Fensterbank zu stark ist, sodass er nicht weiter herauskommt?

    2) Erdeigenschaften: Woher weiß ich wie genau ich Stickstoff- und Kaliumdünger richtig dosiere? (man soll ja laut Anleitung insbesondere auf diese zwei Stoffe achten)

    MfG Interro

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.