Weihnachtsbäckerei – Christstollen backen

Sucht man nach der Geschichte des Christstollens, stößt man unweigerlich auf jene Anekdote, wonach  man selbigen bereits im Jahr 1329 dem Bischof Heinrich aus Naumburg an der Saale als weihnachtliche Gabe überreichte. Fakt ist jedoch, dass dieser mit dem heutigen Stollen weniger gemein hatte, als man sich vorstellt, denn im Mittelalter diente er als Fastengabe aus Wasser, Hafer und Rüböl.

Zum Glück hat sich dies im Laufe der Jahrhunderte erheblich geändert, der Christstollen ist zu einem der köstlichen Gaben der Weihnachts- und Adventsbäckerei gereift. Um ihn herstellen, braucht man folgende Zugaben:

Christstollen:

•    900 g Mehl
•    80 g Hefe
•    450 ml Milch
•    60 g Zucker
•    500 g Butter
•    700 g Rosinen
•    150 g Zitronat
•    150 g Orangeat
•    120 g Mandeln, gehobelt
•    10 g Salz
•    100 ml Rum
•    100 g Marzipan
•    20 g Vanillezucker
•    50 g Puderzucker

Um den Vorteig herzustellen, muss zunächst das Mehl in eine Schüssel geben und mit einem EL Zucker sowie etwas lauwarmer Milch verrühren. Das Ganze muss dann für rund 20 Minuten ruhen. Im Anschluss sollte dieser mit Butter, Rum, Salz, Mandeln und der restliche Zucker vermengt werden. Nun muss der Teig erneut eine Stunde gehen, bis Rosinen, Zitronat und Orangeat integriert werden können, um dann wiederum den Teig 20 Minuten gehen zu lassen. Währenddessen das Marzipan zu einer Rolle formen, diese dann in den Teig geben und diesen dann in eine Keilform bringen.

Der Christstollen wird dann 50 bis 60 Minuten im Ofen bei 180 Grad gebacken. Für den das endgültige Aussehen sorgt dann etwas Butter sowie Puder- und Vanillezucker, die über den noch warmen Stollen gestreut werden.

2 Meinungen

  1. Vielen Dank . Mir gefällt diese tipisch Weihnachtsbäckerei. Ich müss diese Weinnachten probieren. Grüsse.

  2. In diesem Zusammenhang gibt es in der sächsischen Landeshauptstadt jedes Jahr ein sehr schönes Fest, das Dresdner Stollenfest. Hierfür wird extra immer ein Riesenstollen gebacken und in einer feierlichen Zeremonie Anfang Dezember mit dem Riesenstollenmesser angeschnitten. Dieses Jahr wog das Exemplar sagenhafte 3570 kg! Zutaten u.a. 2,6 Mio Rosinen! 🙂
    Gruß, Isabel

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.