Weihnachten mit den Tieren

Clara macht sich auf den Weg, den Tönen nach und sie findet Futter. Die anderen Tiere schließen sich ihr an und schnell ist der Entschluss gefasst, doch ein Weihnachtsessen zustande zu bringen. Und zwar, indem jeder seinen Teil dazu beiträgt. Beim Suchen nach weiterem Futter treffen die Tiere auf Willibald, den Esel. Sein Geschirr war es, das so fröhlich klingelte und er war auch derjenige, der für all die im Wald verteilten Leckereien verantwortlich gewesen ist. Ein Weihnachtsfest wie dieses hat es bei den Tieren noch nie gegeben und sie sind sich alle einig, dass teilen geben ist.

Die Geschichte von Kate Westerlund, übersetzt von Bruno Hächler ist schön. Sie ist weihnachtlich und besinnlich. Aber das Schönste an diesem Buch sind die Bilder von Eve Tharlet. Wieder einmal ist es ihr gelungen, Stimmungen ganz wundervoll einzufangen und mit Kleinigkeiten, die das Besondere ausmachen, zu dekorieren.

Besonders gut an diesem Kinderbuch für Kleine ab vier Jahren gefällt mir, dass es keinen bedrohlichen Höhepunkt gibt. Die Tiere glauben an das, was sie sich wünschen, sie finden eine Lösung für ihr Problem und werden dafür belohnt. Einfach schön.

Kate Westerlund, Eve Tharlet: Weihnachten mit den Tieren, erschienen im Oktober 2007 bei Minedition, zu haben für 12,90 Euro. Gebunden und ganz besonders schön illustriert.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.