Weidezaungeräte mit 12V und 230V

Ob nun Weidezaungeräte mit 12 V oder 230 V zum Einsatz kommen, hängt von diversen Faktoren ab. Schafe beispielsweise verspüren aufgrund ihres dicken Haarkleides einen Stromschlag schwächer. Daher werden hierfür meist Weidezaungeräte mit 230 V in Verbindung mit einem Maschendrahtzaun verwendet.

Unter welchen Umständen können Sie Weidezaungeräte 12 V und 230 V verwenden?

Der Einsatz von Weidezaungeräten 12 V und 230 V ist vorrangig davon abhängig, ob sich am Stall eine Stromversorgung durch einen Stromlieferanten befindet oder nicht. Beim Vorhandensein einer Steckdose können Sie ein Weidezaungerät mit 230 V verwenden, im anderen Fall benötigen Sie ein Weidezaungerät mit 12 V, das an eine eigens hierfür produzierte Trockenbatterie oder an eine KFZ-Batterie angeschlossen wird.

Welche Vorteile bieten Weidezaungeräte 12 V und 230 V?

Kein Tierhalter ist in der heutigen Zeit in der Lage, seine Tiere rund um die Uhr selbst zu hüten. Durch Weidezaungeräte 12 V und 230 V ist dies auch nicht mehr nötig, denn die Tiere spüren die Anwesenheit des Stromes und vermeiden einen direkten Kontakt mit ihm. So sollte ein Ausbrechen der Tiere weitgehendst vermieden werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.