Was man über Weight Gainer wissen muss

Ein Weight Gainer hat nicht automatisch Muskelaufbau zur Folge. Zunächst einmal macht er nur dick: dem Namen nach führt er einfach zur Gewichtszunahme.

Für wen sind Weight Gainer geeignet?

Sinnvoll ist ihr Einsatz im Profisport. Kraftsportler, die an ihre physischen Grenzen gelangen, können mit Präparaten über ihre Grenzen hinauswachsen. Die Präparate enthalten neben vielen Kohlenhydraten und Proteinen zusätzlich Vitamine und Mineralien. Sie sind also vor allem Kalorienbomben.

Beim Bodybuilding haben diese den Zweck, die bereits vollwertige Ernährung zu ergänzen. Herkömmliche Nahrung soll nicht ersetzt werden. Kraftsportler brauchen mehr Nährstoffe, um den erhöhten Leistungsbedarf zu decken. Aus diesem Grund erfüllen die Präparate auch nur dann ihren Zweck, wenn sie als Ergänzung zum täglichen Essen, zu Ruhe- und Regenerationsphasen eingenommen werden. Sie wirken nicht direkt auf den Muskelaufbau ein, sondern liefern dem Körper lediglich eine zusätzliche Menge an Nährstoffen, welche der Körper in den Muskelaufbau überführt.

Auch Hardgainer – das sind Menschen, die einen „verschwenderischen“, ektomorphen Stoffwechsel haben – können von solchen Präparaten profitieren. Viele Menschen sehen sich allerdings nur zu gern als solche Hardgainer, ohne tatsächlich welche zu sein. Sie essen nur zu wenig und treiben zu wenig Sport, um Ergebnisse zu erzielen.

Weight Gainer als Ergänzung zu was?

Anfänger benötigen in der Regel noch keine Nahrungsergänzung. Sie sollten zuerst darauf achten, dass sie sich eine gesunde, ausreichende Ernährung für jeden Tag angewöhnen. Fast so wichtig wie das Krafttraining ist außerdem die Regeneration. Sportler sollten genügend schlafen (8-10 Stunden) und mindestens einen Tag Pause zwischen den Trainingsphasen einlegen.

Wenn dann der Aufbau der Muskulatur stagniert, ist der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln angebracht.

Produktwahl

Viele Muskelaufbauprodukte enthalten minderwertige Stoffe, auch wenn diese an sich im richtigen Verhältnis gemischt sind. Wenn die Herstellerangaben zu den Zutaten ungenau sind, ist von einem Kauf abzuraten.

Nebenwirkungen dieser Produkte sollten sich bei richtiger Dosierung nicht einstellen. Wenn der Körper zu viel Fett ansetzt, ist das ein Zeichen dafür, dass man seine Ernährung zu großzügig ergänzt. Es soll vorkommen, dass die Präparate aufgrund des hohen Zuckeranteils zu Pickeln und unreiner Haut führen.

Dieses Video ist sehr informativ, hier spricht ein wahrer Experte über Bodybuilding:

[youtube x_8k0Y8bbWs]

Der Mann empfiehlt unter anderem, keine Rundumpakete zu bestellen, sondern die einzelnen Präparate, damit man sich die Ergänzungsmittel auf den eigenen Bedarf zuschneiden kann. Schwerwiegende Nebenwirkungen scheinen weniger gefürchtet. Größer ist die Gefahr, dass man für eventuell minderwertige Produkte und ohne den gewünschten Effekt viel Geld zum Fenster hinauswirft.

weiterführende Links:

  • http://www.body-town.de/lexikon/W-Weight_Gainer-47.html
  • http://www.dr-gumpert.de/html/weight-gainer.html

3 Meinungen

  1. Sandra Ahrenberg

    Bei vielen Menschen sitzt der erste Halswirbel (Atlas) nicht in seiner richtigen Position.
    Durch diese Fehlstellung können viele Beschwerden auftreten.
    Wenn der Atlaswirbel nicht in seiner richtigen Position sitzt, komprimiert (drückt) er die daneben liegende Arterie. Dies führt zur Durchblutungsstörung oder sorgt für eine Erhöhung der Eigenspannung der Schulter und Nackenmuskeln was die Ursache für Kopfschmerzen sein könnte.
    Ein dafür ausgebildeter Therapeut kann den Atlaswirbel durch einen Reflex wieder in seine Position gleiten lassen.

  2. Gerade Flüssigkeitsmangel, Mangel an frischer Luft , Mangel an Ruhe und Mangel an Bewegung sind meiner Meinung nach mit die Hauptursachen für Kopfschmerzen im Alltag. Deswegen kann ich die meisten der Hausmittel auch nur so bestätigen. Also solider Artikel :-)Gruß,Inga

  3. Migräne scheint ja langsam so was wie eine Volkskrankheit zu werden, auch schon bei Kindern. Liegt sicherlich nicht nur an der Reizüberflutung, sondern hat mitunter ganz vielfältige Ursachen. Am besten, wenn Zeit ist ein kleines Nickerchen ist 🙂 Entspannungsübungen helfen auch sehr gut, muß ja nicht immer gleich der Griff zu den Tabletten sein…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.