Was kostet Schule?

Schulbücher, Mittagsverpflegung und der Transport der Kinder zur Schule, all dies kostet Eltern in Deutschland zwischen 2,6 und 3,6 Milliarden Euro pro Jahr. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS).

Die durchschnittlichen Kosten dürften demnach bei jedem Kind zwischen 700 und 800 Euro liegen, können sich aber im Einzelfall auch bis zu 1.200 Euro steigern, da die Preise in den einzelnen Regionen unterschiedlich ausfallen.

Das FiBS warnt außerdem vor der Idee, die Kosten der Eltern über eine Kürzung des Kindergeldes zu finanzieren. Dies würde vor allem einkommensschwache Familien treffen:

„Die Folge wäre, dass einkommensschwächere Haushalte jeden Monat weniger Kindergeld bekommen würden, aber an den geringeren Kosten nicht beteiligt wären, da sie im derzeitigen System oft davon befreit sind. Umgekehrt würden Eltern mit einem hohen Einkommen von der Minderung des Kindergeldes nicht betroffen sein, da sie von der höheren Entlastung durch den Kinderfreibetrag profitieren. Ein weiterer Teil der Eltern würde statt des geringeren Kindergeldes nun den Steuerfreibetrag bekommen, wodurch das geringere Kindergeld teilweise kompensiert würde. Benachteiligt würden auch Familien, deren Kinder selbst verpflegt werden oder die ohne öffentliche Verkehrsmittel zur Schule kommen. Hier hätten die Eltern keine Entlastung, sondern die gleichen Kosten wie vor der Reform, dafür aber ein geringeres Kindergeld."

Reformen müssten daher an mehreren Regelungen gleichzeitig ansetzen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.