Was erwartet uns in Might & Magic: Heroes 6?

Heores of Might & Magic, abgekürzt als HOMM, kehrt zurück. Der sechste Teil wird schlicht Might & Magic: Heroes 6 heißen und bietet neben einer wunderschöner Grafik auch einige Neuerungen.

Immerhin mussten Anhänger schlappe fünf Jahre auf einen Nachfolger warten, da sollte es schon etwas mehr als ein Grafikupdate sein. Doch wer etwas völlig neues erwartet, wird enttäuscht.

Was lange währt wird mit Might & Magic: Heroes 6 gut

HoMM, oder nach der Namensänderung auch MMH, ist eine rundenbasierte Strategiespiel-Reihe, die einst von New World Computing gegründet und in den heutigen Tagen von Ubisoft vermarktet wird. Das Spiel reicht zurück, da war MS-DOS der Renner. In der Story hat sich kaum etwas geändert. Irgendein Königreich ist gespalten und wir dürfen es vereinigen. Der einzige Zusammenhang besteht in der Verwendung der Charaktere und Klassen aus dem gleichen Spieluniversum.

[youtube fYkmrCNf_Ns]

Might & Magic: Heroes 6 erscheint am 8. September 2011. Derzeit steht den Vorbestellern die Beta-Version über die Steam Plattform kostenfrei zur Verfügung und gibt einen Einblick darüber, was dem Spieler alles erwartet, oder auch nicht.

Eindrücke aus der Beta-Phase

Die Beta enthält drei Missionen, wobei zwei auf der Seite der bekannten Haven gespielt werden kann. Brandneu sind die Sanctuary, eine Fischrasse, die wir mit einer spielbaren Mission erstmalig ausprobieren dürfen. Das Spielprinzip bleibt unverändert. Wir sammeln kräftig Ressourcen aus dem was um uns herum ist. Stein, Holz, Gold und Edelsteine. Echtzeitstrategiespiel hin oder her, es passiert nicht viel mehr und um uns das unmissverständlich klar zu machen, bekommen wir Infos in gleichermaßen lieblos gestalteten Infofenstern präsentiert. Was vor fast zwei Jahrzehnten eine Revolution bedeute, holt keinen müden Bauern mehr hinter dem Ofen hervor. Wer sich nicht abschrecken lässt, kann dennoch ganz schnell die Zeit vergessen, Tage und Nächte rennen an einem vorbei, während man beim Spiel gefühlt langsamer weiterkommt, will man immer weiter spielen. Der gefühlte Zwang das nächste Level auch noch „schnell“ durchspielen zu wollen, funktioniert in Might & Magic: Heroes 6 genauso gut, trotz der noch fehlenden Musikausgabe und erheblichen Schwächen bei den Neuerungen, weil sie einfach fehlen.

Es sei bis September abzuwarten, bis auch die Soundeffekte vollständig integriert wurden, vielleicht wird der Spieler erhört und bekommt noch seine Neuerung, und wenn es nur ein paar neue Gebäude sind. Ansonsten handelt es sich wahrlich um ein reines Grafikupdate zum Vollpreis und davor mag man lieber abraten, so sehr der Spieler auch Fan sein mag.

Keine Meinungen

  1. Hallo,als Vater von zwei schulpflichtigen Kindern muss ich leider immer wieder feststellen, dass die Schulen immer mehr an die Eltern „abwälzen“. Oftmals habe ich das Gefühl, dass vieles getan wird um während des Unterrichts die Kinder einfach nur ruhig zu halten und werden desöfteren einfach nur vor irgendeinen Film gesetzt, der mit dem eigentlichen Unterricht nichts zu tun hat und im Nachgang auch überhaupt nicht behandelt wird. Oder aber das Niveau wird bei mangelnder Mitarbeit der Schüler auf ein kaum mehr zu akzeptierendes Level gesenkt. Meine Kinder erhalten zwar auch (private) Nachhilfe von dritten Personen, jedoch konnte ich auch bei anderen Kindern noch nicht sehen, dass auch nur ein Kind daran Freude hat… Ich wünschte wirklich es wäre anders.Viele Grüsse,Werner

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.