Was bedeutet Bildung für nachhaltige Entwicklung?

Die Bildung für nachhaltige Entwicklung umfasst die Vermittlung nachhaltigen Denkens und Handelns an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Menschen werden in die Lage versetzt, wichtige Entscheidungen für die Zukunft vorzubereiten und zu treffen. Gleichzeitig lernen sie abzuschätzen, wie sich das Handeln der eigenen Person auf das Leben in den verschiedensten Regionen der Welt oder auf künftige Generationen auswirkt.

Wichtigkeit der Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung zeigt dem einzelnen Menschen, dass sein Handeln Konsequenzen hat. Dabei erstrecken sich diese nicht nur auf den Einzelnen sondern auf sein gesamtes Umfeld. Der Einzelne kann selbst und jederzeit dazu beitragen, die Welt ein Stück weit besser zu machen.

Ein neues Denken ist aufgrund von Klimakatastrophen und wachsender Weltbevölkerung dringend notwendig. Es geht darum, langfristig wirkende Veränderungen anzustoßen. Globale Probleme müssen schnellstens angegangen werden. Dabei geht es um das Beenden des Raubbaus an der Natur. Die anwachsende arme Weltbevölkerung verlangt ein Angehen der Verteilung von Reichtum. Nicht nur Regierungen und Organisationen müssen nachhaltiges Wirtschaften lernen und umsetzen. Vor allem Unternehmen stehen vor dieser großen Herausforderung.

Nachhaltigkeit – ein Leitbild des 21. Jahrhunderts

  • Nachhaltigkeit als ein Leitbild für das 21. Jahrhundert beruht auf einem Prinzip der Forstwirtschaft. Bereits im Jahr 1713 formulierte Hans-Karl von Carlowitz in seinem Buch Silvicultura oeconomica (Ökonomie der Waldkultur), dass nur so viel Holz eingeschlagen werden soll, wie dem Wald verträglich ist und nachwachsen kann.
  • Der Hauptgedanke hierbei ist, dass zukünftige Generationen über die gleichen Chancen auf ein erfülltes Leben verfügen müssen wie die heutige Menschheit. Alle Menschen auf der Erde müssen an den Chancen fairer beteiligt werden. Nachhaltige Entwicklung ist daher auch das Schaffen einer Verbindung von wirtschaftlicher Entwicklung mit sozialer Gerechtigkeit und dem Schützen der natürlichen Umwelt.

Nachhaltige Entwicklung für Heute und in Zukunft

  • Nachhaltigkeit fordert, auf längere Sicht dürfen Teile der heutigen Menschheit nicht auf Kosten der Bewohner in anderen Weltregionen und der nächsten Generationen leben. Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt beeinflussen sich gegenseitig.
  • Langfristig wird nur eine intakte Umwelt einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt ermöglichen. Das Verstärken einer zielgerichteten Bildung für nachhaltige Entwicklung kann die heutigen und künftigen Probleme der Menschheit teilweise beseitigen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.