Wand streichen: 10 kreative Ideen für ein schöneres Zuhause

Ideen zum Wand streichen gibt es viele, aber sie müssen natürlich auch zu den Möbeln passen, ansonsten artet die kreative Wandgestaltung im großen Chaos aus.

Ideen zum Wand streichen: Die Top 10

1

Schablonen

Mit vorgefertigten oder selbst gemachten Schablonen lassen sich Bordüren und ganze Wandmuster erstellen. Das geht nicht nur einfach, sondern lässt sich auch nach Belieben auf einem Teil der Wand, oder in der ganzen Wohnung machen, mit etwas Farbwechsel kommt dabei auch keine Langeweile auf. Unter den Ideen zum Wand streichen ist die Schablone wohl am beliebtesten.

2

Schwammtechnik

Mit der Schwammtechnik lassen sich schöne Akzente setzen, vor allem, wenn man zwar kräftige Farben mag, sich aber nicht von ihnen erschlagen lassen möchte.

3

Freie Motive

Ganz so frei sollten sie natürlich nicht sein, aber wer etwas Talent hat, der kann seine Wand auch in ein großes Gemälde verwandeln. Gerade im Kinderzimmer ist es eine schöne Alternative zur Motivtapete, wenn ein ganzes Schloss nebst Drachen und Zauberer die Wand ziert.

4

Beamer

Wer sich freihändig nicht so viel zutraut, der kann sich auch einen Beamer ausleihen und damit Fotos oder Bilder an die Wand werfen und nachzeichnen. Damit lassen sich auch Pop Art Bilder gestalten, indem man das Motiv nach dem ersten Auftragen etwas verschiebt und noch einmal in einer kräftigen Farbe nachzeichnet.

5

Holzverkleidung und Kontrastfarben

Eine schöne Holzverkleidung bis zur Hälfte der Wand sieht klassisch aus und verleiht ein wenig Flair und macht sich besonders edel mit kräftigen Farben auf der oberen Hälfte.

6

Colour Blocking

Warum die Wand nur mit einer Farbe streichen? Wer es geschickt anstellt, kann mit „Colour Blocking“ einen modernen Touch in die Wohnung bringen. Dabei ist natürlich sowohl die Anordnung als auch die Farbwahl ausschlaggebend und sollte deshalb vorher auf Papier ausgetestet werden.

7

Kräftige Farben

Gerade Primärfarben oder dunkle Wandfarben erdrücken schnell, streicht man jedoch nur eine Wand im Zimmer damit, wird ein Akzent gesetzt, ohne dass es zu düster oder knallig wirkt.

8

Text

Nicht die ganze Wand, aber einige Stellen mit geschwungen geschriebenen Gedichten oder anderen Texten zu versehen, sieht nicht nur schön aus, sondern wirkt auch motivierend und beschwingend, wenn man sich etwas heraussucht, das einem viel bedeutet. Die Schrift sollte man vorher üben und mit einem entfernbaren Stift auf der Wand vorzeichnen.

9

Sprayfarben

Abgesehen davon, dass auch ein gut gemachtes Graffiti gut in ein modern eingerichtetes Zimmer passt, kann man auch anderweitig mit Sprayfarben arbeiten, die sich besonders bei sanften Übergängen einer Farbe in die nächste eignen. Dafür sollte man aber vorher auf Zeitung oder Papier üben.

10

Die Farbe macht“s

Bei vielen Motiven – ob nun mit Schablone oder selbst gemalt – kommt es auf die Farbe an. Oftmals lockert man Wandbemalung auf, indem man verschiedene Töne einer Farbe verwendet, auch ein bunter Farbenmix kann mit dem richtigen Motiv erfrischend aussehen. Zusätzlich sollte man darauf achten, dass sie auch zu den Möbeln und der Auslegware passen, nichts wirkt unangenehmer, als kreischende Kontraste. Ideen zum Wand streichen sollten also immer erst mit einer Farbidee beginnen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.