Wie kann man Erdwespen im Garten bekämpfen?

Wie man am besten Erdwespen im Garten bekämpfen kann? Wenn Sie den Garten kaum benutzen und keine Stiche fürchten müssen, versuchen Sie es doch mit Liebe und Geduld. Erdwespen haben aber die Angewohnheit, wiederzukehren, wenn ihnen der Aufenthalt gefallen hat.

Sollten Sie die Erdwespen im Garten bekämpfen wollen, sollten Sie erst einmal feststellen, ob Sie es wirklich mit Wespen zu tun haben. Diese buddeln wenige Eingänge in den Boden, während sich Erdbienen viele kleine Ausgänge bahnen. Ja, Erdbienen gibt es auch, und Erdhummeln.

Sowohl die Erdbiene als auch die Erdhummel stehen unter Naturschutz. Sie dürfen nicht getötet, also etwa mit Insektiziden bekämpft, sondern nur von einem Experten umgesiedelt werden.

Erdwespen im Garten bekämpfen: Was wird benötigt?

  • Ganzkörperschutzbekleidung
  • Wasser
  • Wasserschlauch mit Sprühdüse
  • Harke, Spaten, Schaufel

 

Erdwespen im Garten bekämpfen: So wirds gemacht!

1

Experten rufen

Um ganz sicherzugehen, dass Sie hier Erdwespen im Garten bekämpfen und keine Bienen oder Hummeln, ziehen Sie einen Experten zu Rate, etwa den örtlichen Imker oder die Feuerwehr. Die Experten können die Tiere umsiedeln.

2

Schutzkleidung

Wenn Sie dennoch selbst gegen die Tiere vorgehen wollen, tragen Sie auf alle Fälle einen Ganzkörperschutz. Die Stiche gehen sehr tief.

3

Flutung

Zwischen Sonnenuntergang und -aufgang sind die Erdwespen zuhause. Dann ist die beste Zeit, Maßnahmen zu ergreifen. Sprühen Sie Wasser in alle Ausgänge. Die Erdwespen werden sich die Flügel verkleben und nicht mehr aus dem Nest herauskommen.

4
Eine Flutung gelingt nicht unbedingt, da die Höhle der Königin in der Regel über dem Tiefpunkt der Gänge liegt. Flutwasser versickert also nur im Boden, anstatt das Nest zu erreichen.

5

Umgrabung

Danach graben Sie den Boden um. So vertreiben Sie die Erdwespen. Vorher sollten Sie nicht Ihre Schutzkleidung ablegen.

6

keine Insektizide

Der Einsatz von Insektiziden sollte nur in Ausnahmen erfolgen. Lassen Sie dies lieber Experten durchführen. Bei Erdbienen und Erdhummeln ist der Einsatz wie gesagt illegal.

Tipps und Hinweise

  • Erdwespen kehren nicht an Orte zurück, von denen sie verscheucht wurden. Erdbienen schon.
  • Während Sie das Erdreich fluten und umgraben, sollten nur Sie oder Menschen mit Schutzkleidung im Garten sein. Kinder und Haustiere gehören ins Haus.
Schwierigkeitsgrad:  

Foto: Roland Träger – Fotolia

Eine Meinung

  1. Sehr Lecker !

    Steht dem großen K in nichts nach, aber ich empfehle unbedingt die Buttermilch Variante und das Panieren mit 50/50 Maisstärke und Mehl. Von der Marinade sollte man bei der normal angebotenen Größe von frischen Schenkeln locker die dreifache Menge machen damit es ordentlich abdeckt. Die Zubereitung in der Friteuse ist eher bei 170°C für 20 Minuten empfehlenswert um die entstehung von Giftstoffen zu vermeiden. Grundsätzlich würde ich das aber immer der Pfanne vorziehen. Sollten die Schenkel nicht ganz ins Öl eintauchen, einfach nach der Hälfte der Zeit drehen.

    Guten Hunger !!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.