Wärmeleitpaste auftragen

Welche Wärmeleitpaste?

Auch aus Flüssigmetall kann die Wärmeleitpaste bestehen, sie erzielen aber nicht die gleiche Wirkung wie Wärmeleitpaste aus Kupfer oder Aluminium. Eine neue entwickelte Wärmeleitpaste ist auf dem Markt. Diese besteht aus Kohlenstoff- Nanopartikeln und diese sind elektrisch leitfähig. Wärmeleitpaste findet Anwendung in der Leistungselektronik und bei Prozessoren, um den Wärmeübergang zu verbessern. Aber auch beim Motorenbau ist die Wärmeleitpaste ein wichtiger Bestandteil.

Wärmeleitpaste auftragen

Das wichtigste ist, die Wärmeleitpaste so dünn wie möglich auftragen. Wärmeleitpaste sollte nicht mit den Fingern verstrichen werden, weil ein gleichmäßiges Auftragen nicht möglich ist und so genannte Lufteinschlüsse verbleiben können. Bei einem falschen Auftragen der Wärmeleitpaste erhalten Sie schlechte Ergebnisse. Zum Auftragen ist eine Plastikarte oder Ihre alte Kreditkarte am Besten geeignet.
Der Handel hat verschieden Wärmeleitpasten in unterschiedlichen Preisen im Angebot. Die Wärmeleitpaste wird in Tuben oder kleinen Spritzen aufbewahrt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.