Veranstaltungsbereich im Aufwind – Pausen mit Pfiff und Top-Technik bei Tagungen im Jungen Hotel Hamburg

Den frischen Wind in den Veranstaltungsbereich des Jungen Hotels Hamburg hat Jan Lucassen gebracht. Der 42-jährige Betriebswirt und Leiter der Sales- und Marketingabteilung verantwortet seit November 2008 auch den Tagungssektor: „Mit der Neupositionierung des Veranstaltungsbereichs und unserer exzellenten Gastronomie setzen wir hohe Standards für Veranstaltungen in perfekter City-Lage.“ Zuvor hatte Lucassen mehrere Jahre bei der Hamburg Messe und Congress GmbH als Event Manager gearbeitet und verfügt über entsprechend große Erfahrungen mit nationalen und internationalen Veranstaltungen. Ihm zur Seite steht seit Januar 2009 der staatlich geprüfte Hotelbetriebswirt Florian Weißenberger (28) als Veranstaltungsmanager.

Barkeeperin Danielle Möller

Viel Fantasie hat das Junge Hotel Hamburg bei der Neukonzeption der Veranstaltungspausen bewiesen. Die Unternehmen können wählen zwischen den klassischen Pausen mit Keksen („Tante Käthes Feingebäck“) oder Kuchen („Oma Hedwigs Kuchen“) und den so genannten neuen Pausen, mit denen die Auszeit zu einem besonderen Erlebnis wird. So beinhaltet die „Wohlfühl“-Pause neben Wraps, Müsliriegeln und frischem Obstsäften auch eine professionelle Massage für jeden Teilnehmer.

Bei der „Do-it-yourself“-Pause werden die Teilnehmer selbst aktiv, pressen Orangen aus und wickeln Wraps individuell mit knackigem Gemüse, Fleisch und Käse. Exklusiv zu geht es in der „Avantgarde“-Pause. Hier werden molekulare Snacks vor den Augen der Teilnehmer zubereitet, alkoholfreie Cocktails in Reagenzgläsern kredenzt und als Krönung Schokoladen-Aromen zum Verkosten angeboten. Zu allen Pausen werden Kaffee und zwölf Sorten Tee gereicht.

Das Konzept geht nach Ansicht von Jan Lucassen auf: „Je nach Art und Anlass der Sitzung bieten wir die passende Art der Pause an. Das wird sehr gut angenommen. Unser Ziel ist es, weitere renommierte Hamburger Unternehmen für unseren Veranstaltungsbereich zu begeistern. Viele große Firmen haben zwar auch eigene Räumlichkeiten, aber eine externe Veranstaltung hat häufig eine nachhaltigere Wirkung auf die Teilnehmer, weil sie nicht im gewohnten Umfeld stattfindet.“ Davon lassen sich immer mehr Unternehmen überzeugen. Eines der Veranstaltungs-Highlights in den kommenden Wochen ist die zweitägige Sitzung der Gesellschaft für Maritime Technik mit rund 50 Teilnehmern. Zu den Stammgästen des Jungen Hotels Hamburg zählt AIDA Cruises. Die große deutsche Kreuzfahrt-Reederei hält in den Veranstaltungsräumen des Drei-Sterne-Superior-Hotels jeden Monat eine einwöchige Schulung für ihre Mitarbeiter ab.
Insgesamt verfügt das Junge Hotel Hamburg über sieben Veranstaltungsräume, die sich zum Teil miteinander verbinden lassen und je nach Kombination zwischen 25 und 180 Quadratmeter groß sind. Die Räume können mit moderner Technik vom Notebook bis zur Dolmetscherkabine ausgestattet werden. Das Junge Hotel bietet verschiedene Veranstaltungspauschalen an, die außer der Raummiete auch die Kosten für die Technik und die Gastronomie enthalten.

Die neue Veranstaltungsmappe enthält neben ausführlichen Informationen über Räume, Technik und gastronomische Angebote auch eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten; diese kann im Internet unter www.jungeshotel.de heruntergeladen werden. Das Junge Hotel Hamburg schafft so für Unternehmen in jeder Hinsicht ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Veranstaltung im Herzen Hamburgs.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.