Vakuumbeutel für Textilien und Lebensmittel

Irgendwie ist nie genug Platz. Die Sachen platzsparend aber auch schützend zu verstauen. Was für Bekleidung gilt, das gilt auch erst recht für Lebensmittel in Tiefkühlschränken. Auch hier nimmt meistens Luft den Platz weg. Die Lösung heißt hier Vakuumbeutel.

Vakuumbeutel für Textilien

Sie sehen aus wie Unterbettkommoden, sind aber völlig flexibel. Sie gibt es in verschiedenen Größen und Abmessungen und werden meist dafür benutzt, nicht gebrauchte Textilien so aufbewahren zu können, dass weder Staub noch andere Umwelteinflüsse sie schädigen können. Sie werden mit Textilien befüllt und dann das Überraschende, über eine dafür vorgesehene Öffnung, wird mit dem handelsüblichen Staubsauger, der ja in jedem Haushalt vorhanden ist, die überschüssige Luft aus dem Vakuumbeutel entzogen.

Vakuumbeutel für Ihre Lebensmittel

Hierfür benötigen Sie ein Schweißgerät, welches den Vakuumbeutel hermetisch abschließt. Im gleichen Vorgang wird die überschüssige Luft aus dem Vakuumbeutel entzogen. So bleibt nur das Volumen, welches die einzufrierenden Lebensmittel wirklich benötigen.

Dabei ist es egal, was Sie einfrieren möchten. Da ist das selbst geerntete Gemüse, aber auch ein Sonderangebot an Fleisch will entsprechend eingefroren werden können und noch Platz in der Gefriertruhe oder Gefrierschrank finden.

Eine Meinung

  1. Meine Vakuumbeutel setze ich für Fleisch, Wurst und Käse ein – mit meinem Vakuumiergerät von la.va vakuumiere ich aber auch Behälter und Flaschen. Gegenüber einem Folienschweißgerät das nur verschweißt sauge ich die Luft ab und verschweiße in einem Arbeitsvorgang.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.