Urlaub in Südfrankreich: Lavendelfelder und Mittelmeer

Es ist vor allem die Vielseitigkeit der Region PACA (Provence, Alpes, Côte d’Azur), die Urlaub in Südfrankreich so anziehend macht. Die Städte am Mittelmeer bieten Badespaß und Freizeitvergnügen, während die idyllischen Kleinstädte und Dörfer im Hinterland das wahre entspannte Lebensgefühl des Südens vermitteln. In den verwinkelten Bergen der Alpenausläufer verbirgt sich eine beschauliche Naturlandschaft, die zum Aktivurlaub einlädt.

Nizza, Cannes, Saint Tropez – Urlaub in Südfrankreich der mondänen Art

Die Städte entlang des Mittelmeers warten mit Badestränden und gehobener Kultur gleichermaßen auf. In der Altstadt von Nizza lässt es sich wunderbar flanieren und eines der 100 Eissorten im Fenocchio probieren, während andere die kilometerlange Strandpromenade entlang joggen, skaten und spazieren.

Cannes veranstaltet jährlich nicht nur seine berühmten Filmfestspiele, sondern auch einen beeindruckenden Feuerwerkswettbewerb auf dem Meer. Das kleine Fischerdorf Saint Tropez bietet neben einer großen Yachten- und Promidichte auch ein altes Fort, von dem aus man eine schöne Aussicht auf die Meeresbucht hat.

Badeurlaub in Südfrankreich

Entlang der Mittelmeerküste lässt sich auch ein schöner Badeurlaub verbringen. Wassersportarten aller Art werden entlang der gesamten Küste regelmäßig angeboten. Das warme und relativ flache Wasser bietet auch für die Kleinsten viel Badespaß. Es gilt beim Südfrankreich Badeurlaub: Je westlicher, desto schöner der Strand. Denn im Raum Nizza beispielsweise gibt es ausschließlich unbequemen Kieselsand. Fährt man einige Kilometer nach Westen, findet man feinen Sandstrand und auch einsamere, weniger touristische Strände.

Pittoreske Dörfer im südfranzösischen Hinterland

Schließlich sollte man sich bei seinem Urlaub in Südfrankreich auch das beschauliche Hinterland nicht entgehen lassen. Städte wie  Aix en Provence oder Grasse ebenso wie  die romantischen Dörfer Eze und Gourdon versprühen südfranzösischen Charme und bieten traditionelle Handwerkskunst. Das Savoir Vivre der Franzosen findet hier seinen Ausdruck.

Leider hat diese Perle am Mittelmeer auch ihren Preis. Viele Bewohner bieten allerdings Gästezimmer an oder vermieten im Sommer einige Räume an Touristen, um sich etwas Geld dazu zu verdienen. Hier sollte man sich mal umhören. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind sehr günstig – ihre Fahrzeiten und Preise kann man in einem der vielen Office de Tourisme erfragen. Die Mitarbeiter helfen auch bei anderen Fragen immer gern weiter und geben gute Tipps zu den Sehenswürdigkeiten der gesamten Region.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.