Ungiftige Pflanzen für Haus und Garten

Verwenden Sie ungiftige Pflanzen für Haus und Garten.

Nicht nur im Kindergarten, auf Kinderspielplätzen oder im eigenen Garten sollte man auf die Verwendung ungiftiger Pflanzen achten, sondern natürlich auch zuhause, bzw. in allen anderen Bereichen, in denen Kinder und Tiere verkehren.

Ungiftige Pflanzen für Haus und Garten: So wirds gemacht!

1

Folgende ungiftige Pflanzen eignen sich für den Innenraum

  • Kamelie
  • Orchideen (die meisten gängigen Arten sind ungiftig)
  • kleine Mossröschen
  • Kokospalme Yucca (nicht giftig, aber mit spitzen und scharfen Blättern)
  • Zitronenbaum
  • Grünlilie
  • Schwertfarn
  • Zimmerbambus (Ziergras)
  • Zimmertanne
  • Osterkaktus
  • Weihnachtskaktus im Topf
  • Aloe Vera
2

Folgende ungiftige Pflanzen sind für außen geeignet

  • Dahlien
  • Hibiskus
  • Rosen
  • Stiefmütterchen
  • Frauenmantel
  • Flammendes Käthchen
  • Usambaraveilchen
  • Gänseblümchen
  • Hagebutten (aber angeblich krebserregend bei übermäßigem Verzehr – dies auch in Form von Tee)
  • Ranunkelstrauch
  • Pantoffelblume
  • Geweihfarn
  • Dattelpalme
  • Bergpalme
  • Flieder
  • Falscher Jasmin
  • Fingerstrauch
  • Huflattich
  • Sauerklee
  • Feldahorn (die Frucht ist sehr beliebt als „Nasenzwicker“!)
  • Schmetterlingsstrauch (toll, da er Schmetterlinge anzieht, was Kinder sicher fasziniert)
  • Bambus
  • Kornelkirsche (für Vögel essbar)
  • Zierkirsche
  • Zierpflaume
  • Zierquitte
3

Außerdem für draußen geeignet sind Obstsorten wie:

z.B. Johannisbeersträucher, Apfelbaum, Kirschbaum, Himbeerbüsche

4

Kräuter: (Nicht nur) Genuss für die Küche

Und natürlich Kräuter wie Lavendel, Schnittlauch, Dill, Rosmarin, etc., von denen einige auch hübsch blühen und duften, wie z.B. der Lavendel, der eine wahre Wohltat ist und dessen Geruch beruhigend wirkt.

5

Berührungs- und Sinnenerlebnisse

Nicht nur, aber natürlich auch für Kinder können Pflanzen außerdem wahre „Berührungs- und Sinnenerlebnisse“ sein. Streicheln Sie sich doch mal mit einem weichen Salbeiblatt über die Haut. Ertasten Sie ein raues Sonnenblumenblatt oder die klebrigen Blätter des Basilikums. Riechen Sie an Rosen, Jasmin, Basilikum, Salbei, Schnittlauch und Rosmarin.

6

Besonderes Saatgut

Auch spezielles Saatgut, das Schmetterlinge anzieht oder Bienen als Nahrung dient, ist großartig.

7

Im Notfall

Vermeiden Sie giftige Pflanzen in allen Bereichen, wo Kinder sind. Falls das Kind in Kontakt mit giftigen Pflanzen kommt oder sie sogar isst, kann man im Zweifel 24h/Tag bei der Giftnotrufzentrale nachfragen.

8

Weitere Info

Für weitere Informationen lassen Sie sich im Fachmarkt oder beim Gärtner ausführlich und gut über ungiftige Pflanzen für Haus und Garten informieren und erkundigen Sie sich über giftige Pflanzen.

Weiterführende Links:

http://www.lsv.de/hrs/091images/Giftnotruf.pdf

Tipps und Hinweise

  • Um mehr über ungiftige Pflanzen für Haus und Garten zu erfahren, fragen Sie beim Kauf auch schon beim Gärtner nach.
Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.