und die Geschichte stimmt wirklich

Das hat mich schon umgehaun, als ich las, dass jemand sich von 130 Kilo nicht runtergehungert hat, um sich später mit Chips und Kola wieder aufzupäppeln, sondern langsam aber kontunuierlich (mit Zwischenstopps bei 106 kg und 99 kg) sein Gewicht abbaute, um dann auf einen 10km Lauf und später einen Triathlon zu trainieren. Zuerst dachte ich: total extrem, erst extrem schwer, dann extrem Fitness-Junkie. Aber „der Typ“ ist eher extrem normal und nun auch extrem zufrieden.

Der Startschuss war am „schwersten“, denn er hatte eigentlich keine Ahnung, wie er sein Ziel – abzunehmen – erreichen sollte. Aber im Netz der unendlichen Möglichkeiten gibt es auch unendlich viel Auswahl und Hilfe. Er suchte sich ein Programm zum online abnehmen und ließ sich inspirieren. Der Anfang lief vielversprechend, er nahm recht zügig ab und fing auch wieder mit Sport an. Aber das allein reichte ihm nicht: Bücher mussten her, mehr Informationen, noch abgestimmtere Essenspläne, eigene Fitnessgeräte und das böseste, was er sich antat war: er hat es allen seinen Freunden und Bekannten erzählt „Ich nehm jetzt ab!“. Keiner hat´s geglaubt, aber seine Motivation hat das in die Höhe getrieben.

Er hat es durchgehalten ein ganzes verfluchtes Jahr und sich dabei auch manchmal ganz schön gequält. Aber „Jammern hilft nicht“ war seine Devise.

Mittlerweile ist er bei seinem Wunschgewicht von 88kg und nebenbei noch Ernährungs- und Fitnessexperte und sieht verdammt gut aus, was seiner Freundin manchmal gar nicht so passt. Als Vorbild für die Kampagne des Gesundheitsministers wäre er auf jeden Fall prädestiniert.

Da ich weiss, dass die Blogger-Szene skeptisch und gegen Werbeinformationen unempfindlich ist oder diese als Blasphemie des reinen Wortes verurteilt, werde ich den Namen des Internet-Programms, das dem Protagonisten bei seinem Unterfangen hilfreich zur Seite stand hier nicht hochlobend posten, sondern nur auf Anfrage per e-Mail den Interessierten zusenden.

14 Meinungen

  1. Mich würde das Programm interessieren, ich bin auf dem Gebiet recht neugierig, was neue Methoden anbelangt.Ich habe selbst mit viel Ausdauersport (Marathon-Training) und ausgewogener Ernährung abgenommen, ohne eine strenge Diät einzuhalten. Daher würde mich interessieren ob sich mein Konzept mit dem Genannten deckt?

  2. Das Programm ist unter http://www.e-balance.de zu finden und übernimmt Ernährungsberatung und Fitneesprogramm online. Das Wichtigste dabei ist natürlich die Motivation des Teilnehmenden.

  3. Hut ab vor dem Erreichten. Mich würde das Programmwas der Mann benutzt hat auch interessieren, da ich wie so viele Abnehmwillige schon einiges probiert habe.Aber nie durchhielt.Danke im voraus

  4. Das Programm scheint auf den ersten Blick recht gut, Leuten die Englisch beherrschen würde ich aber Sparkpeople (Adresse war glaub ich http://www.sparkpeople.com oder so, einfach mal googlen) empfehlen, da die fast das selbe bieten nur völlig kostenlos (!).Ansonsten allen Abnehmwilligen viel Erfolg!

  5. Hallo,wollte mich mal kurz vorstellen 🙂 Bin jetzt auch ein Diät-Blogger.Habe dich mal in meine Blogroll mit aufgenommen.Gruß Markus

  6. Das klingt ja wirklich interessant ! Ich denke, dass es oft an der Motivation und der Disziplin der Abnehmenden liegt, dass sie das gesteckte Ziel nicht erreichen. Aber hier setzt der Erfolg von solchen Programmen ein. Man steht nicht immer als Einzelkämpfer dar, man hat nun Leute, die das gleiche Ziel vor Augen haben um einen herum, und Leute, die einen pushen, da sie für dieses Programm arbeiten.Denke, dass hier die Gruppendynamik eine grosse Rolle spielt.

  7. Ja die Disziplin beim abnehmen ist echt das schwerste. Wenn man da ein bischen Hilfe bekommen kann ist das immer gut. Werd mir das mal anschauen.

  8. Unempfindlichkeit gegen Werbeinformationen hin oder her. Ich war fett, jetzt habe ich eine Figur, bei der ich mich wohlfühle. Das Geheimnis heisst Bodymed. Einfach mal versuchen, Skepsis über Bord und ein wenig Disziplin. Kommt gut!

  9. Suza19x hat recht: Wenn die Leute Informationen wollen, sollen sie sie auch bekommen. Wir leben ja (noch) nicht in einer Zensur. Auch meine Entscheidung abzunehmen steht seit langem und wird jetzt seit etwa einer Woche konsequent umgesetzt. Die Entscheidung für einen Weg war ein längerer Prozess. Letztendlich habe ich mich für ein wie Suzax für ein Konzept entschieden. Meine Wahl fiel dabei ebenfalls auf Bodymed. Ausschlaggebend für Bodymed war die Betreuung durch einen Fachmann(frau), in diesem Fall ein Arzt und die Begleitung durch eine Gruppe, in der ich meine Fragen, Sorgen und Nöte kommunizieren kann. Bei Bodymed sind Gruppen und Berater und alles andere zu sogenannten Bodymed Centern zusammengefasst. Das scheint mir plausibel. Grade habe ich die Startphase abgeschlossen, in der ich lediglich Proteinshakes zu mir genommen habe. Ging ganz gut. Habe einen Eindruck davon bekommen, was „Lust“ und „Spaß“ am Essen bedeutet und was echten „Hunger“. Die Gruppenbetreuung war natürlich so kurz nach den Feiertagen etwas durchwachsen, aber jetzt startet es durch. Im Rahmen einer festen Bezugsgruppe bin ich mir sicher, die Gewichtsoptimierung zu erreichen und auch lange zu halten. Bei e-balance störte mich die Anonymität und das ständige Tagebuch führen (mach ich beruflich sowieso).

  10. Eine so hohe Gewichtsabnahme mit Sport und gesunder Ernährung ist bewundernswert, aber (leider) die einzige Möglichkeit langfristig abzunehmen, ohne dem Jojo-Effekt zum Opfer zu fallen.

  11. Respekt muss ich sagen, ich habe jedoch bisher immer nur gehört das eine so starke Gewichtsabnahme in so kurzer Zeit sehr gefährlich sein kann. Ich werde da auch mal einen Blick auf besagte Seite werfen.

  12. Schlank im Schlaf

    Selber habe ich auch vor einem halben Jahr angefangen über meine „Diät“ zu bloggen. Schnell habe ich aber erkannt, das langfristig und auf Dauer nur etwas zu erreichen ist, wenn man die Ernährung umstellt.Ich habe mich für eine Insulin Trennkost „Schlank im Schlaf“ entschieden und gute Erfolge erzielt. In meinem Forum haben sich schon viele angeschlossen und teilen Ihre Erfahrungen mit anderen denn viele Wege führen nach Rom heißt es ja.

  13. Also schlank im Schlaf find ich interessant. Aber wie viele Vorredner bin ich auch der Meinung dass das Hauptproblem die Aufrechterhaltung der Motivation ist

  14. es fehlt mir an disziplin beim abnehmen( ich suche zur zeit andere methoden zum abnehmen. hat jemand erfahrungen mit wunderpillen gemacht ? funktioniert das?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.