Umfassendes Facelift für den Ford Focus

Publikumspremiere auf dem Genfer Autosalon: Der Ford Focus nach gründlicher Modellpflege. Die noch markanter gestaltete Frontpartie des neuen Focus greift jene Design-Elemente auf, die bereits den aktuellen Fiesta und den nächsten Ford Mondeo prägen.

Kern der neuen Frontpartie des Ford Focus ist der Kühlergrill in Trapezform. Zudem profitiert die Frontpartie des neuen Focus aber auch von prägnanten Linien der Motorhaube. Sie verlaufen harmonisch aus den A-Säulen entlang der schlanken, fein ziselierten Hauptscheinwerfer in die schmalere Oberkante des Lufteinlasses. So verhelfen sie der Oberfläche zu einer besonders dynamischen Spannung und dem aufgefrischten Ford Kompaktwagen zu einem ausdrucksstarken Auftritt. Rechtwinklig-gestreckte Nebelscheinwerfer akzentuieren diesen Eindruck zusätzlich, während gezielt eingesetzte Chromapplikationen für parallel für elegante Note betonen. Achtern führen schlanker gestaltete Blenden und Heckleuchten zu einem moderneren Erscheinungsbild.

 

Neuer Focus kommt mit weniger Tasten und Schaltern im Lenkrad aus

„Das Design des neuen Ford Focus wirkt jetzt noch emotionaler“, erklärte Martin Smith, Leitender Design-Direktor Ford Europa. „Seine Karosserieflächen setzen dynamischere, athletischere Zeichen – und bieten auf diese Weise bereits optisch einen Vorgeschmack auf jenes Fahrerlebnis, das den Ford Focus charakterisiert.“ Bei der Neugestaltung des Focus-Interieurs hat Ford auf die Wünsche der Kunden gehört und ein intuitives Bedienkonzept mit sinnvoll gruppierten Funktionen entwickelt. So ließ sich beispielsweise die Menge der Tasten und Schalter im Lenkrad und in der Mittelkonsole deutlich reduzieren. Zusammen mit feinen Chromzierteilen sorgt die schwarz-satinierte Ausstattung im Interieur von Ford Focus Turnier, Schrägheck und Limousine für ein aufgeräumt-modernes Ambiente.

 

Mittelkonsole des Focus ebenfalls optimiert

„Unsere Kunden haben uns den klaren Wunsch nach einem überschaubarer eingerichteten Interieur übermittelt“, so Smith weiter. „Wir haben die visuellen Verbindungen zwischen Kern-Bedienelementen optimiert und die Anzahl der Schalter und Tasten signifikant reduziert“. Der neue Ford Focus verfügt zwischen den Vordersitzen über ein verbessertes Staufach mit gesteigertem Fassungsvermögen, das eine integrierte, längs verschiebbaren Armlehne krönt. Die Insassen können darin nun gleichzeitig sicher eine 1,0 Liter große Wasserflasche sowie einen 0,4-Liter-Getränkebecher abstellen. Dem Fahrkomfort und dem Geräuschniveau kommen stärkere Bodenteppiche, eine optimierte Schallisolierung vom Motorraum und dickere Seitenscheiben zugute. .

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.