UEFA Cup Finale 2009 Werder Bremen – Schachtjor Donezk

Eine bislang durchwachsene Saison könnte für Werder Bremen mit zwei Titeln enden. Nach dem Einzug ins DFB-Pokal Finale, schafften die Grün Weißen nun auch den Schritt nach Istanbul um dort gegen Schachtjor Donezk um den Uefa Cup zu spielen.

Für die Bremer Treffer sorgten ein stark aufspielender, aber im Finale gesperrter Diego, Claudio Pizarro und Frank Baumann. Ivica Olic hielt die Hamburger durch zwei Tore lange Zeit im Spiel.

Packendes Halbfinale zwischen Hamburg und Bremen

Die Partie war von Anfang an auf hohem Niveau. Die Teams ließen sich von der glänzenden Stimmung im Stadion anstecken und zeigten eine intensive Partie. Nach einer Flanke von Linksverteidiger Sebastian Boenisch hätte Claudio Pizarro per Kopfball bereits früh die Bremer Führung erzielen müssen, konnte aber nicht genug Druck hinter den Ball bringen. Fast im Gegenzug spielte Joris Matthijsen einen steilen Pass auf Olic der den Ball in der 12. Minute über Werder-Torhüter Tim Wiese zum 1:0 für den HSV lupfte.

Nur  eine Viertelstunde später konnte es Bremens Diego Olic gleich tun und den Ball, nach einem schön anzusehenden Doppelpass mit Pizarro, über HSV-Keeper Frank Rost hinweg lupfen. In der Folgezeit wurde es  ruppiger.  Diego kassierte nach einer Rangelei mit Alex Silva die gelbe Karte. Da es bereits seine dritte im laufenden Wettbewerb war, muss Diego im Finale zu schauen.

Nach der Pause waren die Bremer das überlegenere Team. Hamburg setzte zunächst auf Konter. Die Partie schnellte hin und her, Torchancen auf der einen, wie auch auf der anderen Seite. Pizarro konnte in der 52. Für die Bremer treffen. Piotr Trochowski scheiterte auf der anderen Seite an Wiese (60.).

Nach einem Fehler von Rost war Werder auf einmal wieder im Spiel. Der HSV-Torwart konnte einen 25-Meter-Schuss von Pizarro nicht abwehren (65.). Als dann auch noch Werder-Kapitän Baumann nach einer Ecke abstaubte (83.) waren die Hamburger eigentlich schon abgeschrieben. Aber Olic sorgte mit seinem zweiten Treffer noch einmal  für Spannung. Die Bremer retteten den Vorsprung jedoch über die Zeit und feierten damit den Einzug ins Uefa Cup Finale 2009.

Der Gegner dort ist der ukrainische Vertreter Schachtjor Donetzk, die ihre Landmänner von Dynamo Kiew im Halbfinale ausgeschaltet haben.

Das Finale findet am 20. Mai in Istanbul statt.

Eine Meinung

  1. Oh, ham wir gefeiert (und das geht bis morgen früh weiter)!!
    Das Schönste war das Heulen der Bremer Schlachtenbummler.
    Toll, wie die Brutalotreter von der Weser in der Verlängerung vorgeführt wurden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.