TV-Ticker am 4.1.

Boris Becker bleibt uns als TV-Moderator erspart: Sat.1 verzichtete darauf, die seit längerem geplante Promi-Talkshow "Boris und Babs" mit dem Ex-Tennisstar und Barbara Schöneberger als Gastgeber-Pärchen ins Programm zu nehmen. Eine weise Entscheidung, denn so bleibt der Berliner Sender von einem weiteren Flop verschont.

Dieter Bohlen mosert über die FAZ, die behauptet hatte, bei Bohlen gebe es keinen Unterschied mehr zwischen realem Leben und seiner öffentlichen Figur. Alles Lüge, sagt Dieter in einem Interview mit der Bunten beleidigt, die FAZ sei keine seriöse Zeitung mehr! Bohlen sei sich auch tausendprozentig sicher, dass die Einbrecher, die im Dezember in sein Haus eindrangen  und 60 000 Euro mitnahmen, nicht von RTL geschickt wurden. Fest steht auf jeden Fall: Am 10. Januar startet bei RTL die neue "DSDS"-Staffel. Die PR-Maschine funktioniert schon mal ganz prima.

Nach dem Muster der "CSI"-Umprogrammierungen zwischen VOX und RTL übernimmt jetzt auch Sat.1 ein erfolgreiches Format vom kleineren Schwestersender. Die Krimiserie "Without a Trace – Spurlos verschwunden", früher bei kabel eins mit guten Quoten im Programm, startet heute mit 35 neuen Folgen bei Sat.1 (20.15 Uhr). Mit noch mehr Zuschauern?

Die neue Staffel von "24" startete gestern Abend mit einem soliden Zuschauerzuspruch. Die erste Folge erreichte immerhin einen Marktanteil von 7,8 Prozent (in der Zielgruppe der 14-49-Jährigen), was über dem RTL II-Schnitt von 6 Prozent liegt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.