Tropische Früchte selbst ziehen – so züchten Sie Ihre eigene Ananas

Viele Ananas

Sie verfügen über ein südlich ausgerichtetes Zimmer? Dann probieren Sie es doch mal mit einer Ananaszucht auf der Fensterbank. Es ist spielend einfach, die köstlichen Südfrüchte zu vermehren. Allerdings braucht es viel Zeit: Bis zur Ernte einer neuen Frucht, vergeht ein Jahr – in vielen Fällen sogar drei bis vier Jahre.

Und so geht’s: Kaufen Sie eine neue Ananaspflanze (Ananas comosus). Mittelreif sollte sie sein, so dass das Fruchtfleisch gelb und die Blätter frischgrün aussehen. Zur Zucht machen Sie eigentlich nichts anderes, als das Sie beim Verzehr tun: Sie entfernen den Blattschopf. Setzten Sie vorsichtshalber den Schnitt ein bisschen tiefer an, so dass die Wurzelanlagen des Blattschopfes auf keinen Fall in Mitleidenschaft gesetzt werden. Arbeiten Sie sich mit einem scharfen Messer dann vorsichtig an den Blattschopf heran und entfernen Sie noch das letzte Fruchtfleisch rund um den Strunk und ziehen Sie nur die untersten Blätter von oben nach unten ab. Und nun geht’s zur Trocknung: Die Schnittstelle am Strunk muss drei Tage auf der Heizung trocknen und anschließend zwei Tage in einem Wasserglas bewässert werden. Sobald an der Schnittstellt ein paar Millimeter lange Wurzeln zu sehen sind, kann eingepflanzt werden: Den Strunk bis unter den Blattansatz in nährstoffarmes Substrat setzen und die Erde drum herum andrücken.

Je wärmer, desto besser: Hohe Temperaturen erwünscht

Eine Raumtemperatur von mindestens 25° C ist für die Ananas ideal. Grundsätzlich gilt: Je wärmer desto besser. Und da die Pflanze auch eine hohe Luftfeuchtigkeit für ihr Gedeihen braucht, muss künstlich für diese gesorgt werden: Die Pflanze nicht in der Nähe einer Heizung aufstellen, denn die trocknet die Luft aus. Stellen Sie einen Luftbefeuchter auf und bedecken Sie die Pflanze im Topf mit einer Plastikfolie, die zusätzlich für ein Klima wie im Treibhaus sorgt. Sobald neue Triebe in der Mitte des Blattschopfes zu sehen sind, ist die Ananas angewachsen. Jetzt kann der Beutel ab, aber die Pflanze braucht enn die Ananas in der Mitte des Blattschopfs neu austreibt, ist sie angewachsen. Jetzt kann der Folienbeutel entfernt werden, die Pflanze braucht aber weiterhin einen warmen Standort mit hoher Luftfeuchtigkeit: Zum Beispiel ein Badezimmer mit Tageslicht. Bis zur Blüte und zur neuen Frucht braucht es nun mindestens ein Jahr. Geduld ist also gefordert. Sobald die Frucht sich gelblich verfärbt, kann sie geerntet werden.

Foto: Thinkstock, iStock, shulevich

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.