Topflappen häkeln: Anleitung für Anfänger

Topflappen häkeln ist eigentlich ganz einfach. Sie sollten jedoch bereits einige Vorkenntnisse besitzen und zumindest wissen, wie man Luftmaschen häkelt, was eine feste Masche oder eine Stäbchenmasche ist. Dann nur noch das nötige Material besorgen und dann kann es auch schon losgehen. Aber auch wenn Sie das Häkeln noch nicht beherrschen, Häkeln lernen kann jeder.

Topflappen häkeln: Was wird benötigt?

  • Häkelnadel Stärke 3
  • Buntes Häkelgarn

 

Topflappen häkeln: So wirds gemacht!

1
Kaufen Sie zunächst Topflappengarn oder Wolle und eine Häkelnadel in Stärke 3. Wenn Sie sich etwas besser auskennen und schon erste Erfahrungen mit dem Topflappen Häkeln gesammelt haben, können Sie auch mit mehreren Farben arbeiten.

2
Zuerst schlagen Sie 30 Luftmaschen an. Hängen Sie nun eine zusätzliche Luftmasche an und wenden Sie. Dazu lassen Sie die zusätzliche Masche auf der Nadel und beginnen sozusagen mit der 30. Luftmasche.

3
Arbeiten Sie nun Masche für Masche ab, indem Sie die Nadel von vorn in jede Luftmasche einschieben und von hinten den Faden mit der Nadel nach vorn durch die Luftmasche ziehen. Achten Sie darauf, dass Sie den Faden schön locker verarbeiten.

4
Arbeiten Sie nun Reihe für Reihe nach diesem Prinzip. Und wenn Sie die Größe eines Viereckes erreicht haben, machen Sie am Reihenende wieder sechs Luftmaschen, lassen zwei feste Maschen aus und stechen die Nadel in die dritte feste Masche. Nun machen Sie wiederrum sechs Luftmaschen und verfahren so rings um das Viereck bis Sie wieder am Anfang angekommen sind.

5
Nun häkeln Sie in die Luftmaschen wieder rings um eine Reihe feste Maschen. Zum Abschluss fehlt nun nur noch der Aufhänger. Beginnen Sie an der Ecke, an der Sie zuletzt angekommen sind und schlagen Sie zehn Luftmaschen an. Stechen Sie nun in die letzte feste Masche neben dem Beginn der Luftmaschenreihe und stechen Sie dort die Nadel ein. Zum Schluss nur noch eine Runde feste Maschen in die Luftmaschenöse häkeln und den Faden gut vernähen. Sie sehen also, einen Topflappen häkeln ist gar nicht so schwer.
[youtube nHgQOyyFxX0&feature]

  Zeitaufwand: 60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Auch wenn meine ersten Topflappenhäkel-Erfahrungen bis in die Grundschule-Zeit zurückreichen und nicht gerade glorreich aussahen (Topflappen Nr. 2 wurde komplett von meiner Mutter gehäkelt, die nach unzähligen Stunden und erneuten Versuchen nach mehrmaligem Auftrennen, Erbarmen zeigte) und ich ironischerweise genau diese Topflappen heute noch in Gebrauch habe – ja sie halten wirklich 🙂 – möchte ich nun gerne, da der eigene Nachwuchs bald ansteht, neue zum Üben anfertigen. Schließlich sehen Häkelmützchen bei Babys total putzig aus…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.