Tony Black ‚Geopfert‘: die Krimi-Neuentdeckung des Jahres

Der im australischen Newcastle geborene und in Schottland aufgewachsene erfolgreiche Journalist Tony Black, der unter anderem für seine Arbeit beim „The Daily Record“, „The Edinburgh Evening News“ und „The Scotsman“ zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat, eroberte mit seinem Debüt-Roman mit einem Schlag die Herzen der Leser und zudem auch die der Kritiker. Der im Original 2008 erschienenen Krimi „Geopfert“ wurde zu einem der erfolgreichsten Bücher des Jahres.

„Geopfert“ – Die Handlung

Im Zentrum der Handlung steht der ehemalige Reporter Gus Dury, der seinen Job als Journalist und zudem auch noch seine Frau verloren hat, und darauf der Trinkerei verfällt, bis ein Freund ihn um Hilfe bittet. Sein Sohn Billy wurde ermordet und Gus Dury soll ihm helfen, den Mord aufzuklären.

Die Ermittlungen führen ihn dabei nicht nur quer durch das interessante Pflaster Edinburghs, sondern auch zu einem korrupten Netzwerk aus scheinheiligen Politikern, skrupellosen Spekulanten und Menschenhändlern aus Osteuropa, in das Billy geraten zu sein scheint.

Ein besonderer Krimi von Tony Black

Doch es ist nicht allein die spannende Handlung und die Tiefe der Charaktere, die diesen Krimi zu etwas besonderem machen. Es ist vor allem die derbe, fast unanständig direkte Sprache eines Gus Dury, der einem die harte Realität entgegen zu schleudern scheint.

Fans dürfen sich übrigens auf eine Fortsetzung der Gus-Dury-Reihe freuen. Band 2 „Gelyncht“ und Band 3 „Gerichtet“ werden ab Frühjahr 2012 und Herbst 2012 in Deutschland erhältlich sein.

Tony Black, Geopfert, aus dem Englischen übersetzt von Jürgen Bürger, 384 Seiten, Zsolnay-Verlag, Wien 2011

Weitere Informationen bekommen Sie hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.