Tomatenmarmelade: Leckere Marmelade aus der roten Frucht

Auf der Suche nach ausgefallenen Marmeladenrezepten stößt man oft auf Zutaten wie Chili, Pfeffer oder Ingwer. Daß aber auch ausgefallene Früchte die Grundlage für exotische Gelees werden können, ist oft neu.

Tomaten als Basis für eine Tomatenmarmelade ergeben einen sehr herzhaften Brotaufstrich. Besonders Liebhaber der nicht ganz so süßen Konfitüren werden diese Marmelade zu schätzen wissen. Je mehr unreife, also grüne Früchte eingekocht werden, umso kräftiger wird der Geschmack, der nicht mehr an klassisch rote Tomaten erinnert.

Wichtig: Die grünen Tomaten enthalten Solanin, das besonders bei empfindlichen Personen heftige Magenbeschwerden auslösen kann, daher dürfen nicht zuviele dieser Früchte verwendet werden.

Wird die Marmelade nur mit einem Drittel der Zuckermenge, dafür aber mit Salz, Pfeffer, Zwiebel und Essig eingekocht, ensteht ein wunderbar fruchtiges Tomatenchutney.

Tomatenmarmelade: Die Zutatenliste

Zutaten für 4 Gläser Marmelade

  • 1 kg Tomaten
  • 1 kg Gelierzucker (1:1)

 

Tomatenmarmelade: Die Zubereitung

1

Tomaten vorbereiten

Die Tomaten werden sorgfältig gewaschen und vom Stielansatz befreit. Danach in kleine Stücke schneiden.

2

Vorkochen und Pürieren

Die Tomaten bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten kochen und anschließend durch ein Passiersieb streichen.

3

Marmelade kochen

Mit dem Saft der Zitrone wird das Tomatenpüree langsam aufgekocht. Der Gelierzucker wird im Verhältnis 1:1 dazugegeben und solange gerührt, bis er sich komplett aufgelöst hat. Danach weitere 5 Minuten kochen lassen.

4

Einfüllen

Die Tomatenmarmelade in die vorbereiteten Gläser einfüllen und sofort luftdicht verschließen. Am besten bis zum Rand füllen, damit die Luftschicht möglichst gering bleibt. Die fertige Tomatenmarmelade ist bis zu 2 Jahren haltbar, schmeckt aber direkt frisch am besten.

Tipps und Hinweise

  • Nur wenige grüne Tomaten verwenden, sie enthalten zuviele ungesunde Stoffe.
  • Wer keinen Wert auf passierte Früchte legt, kann die Tomatenmarmelade auch direkt aus den Stücken ohne Passieren zubereiten.
  Zubereitungszeit: 40 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Schon so lange suche ich ein Rezept mit Tomaten.Der Gedanke eine Marmelade herzustellen ist mir nicht eingefallen, danke für den Tipp. Das ist etwas,was ich hier in Thailand mal gerne nachkochen werde.
    LG

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.