Tomaten auf dem Balkon anpflanzen: Tomatenernte ohne Garten

Um Tomaten auf dem Balkon anpflanzen zu können, benötigt man in allererster Linie Platz. Tomaten ziehen eine Menge Energie aus ihrer Erde, so dass man sich Kübel von wenigstens 10 Litern, besser sind 25 Liter, auf den Balkon stellen muss.

Diese müssen dann auch täglich, am besten morgens, viel und reichlich gegossen werden, wobei das überschüssige Wasser ablaufen muss, damit es nicht im Eimer stockt.

Da die meisten Tomatenarten sehr hoch wachsen, empfiehlt es sich, sie an Draht oder Stöcken festzubinden, damit sie nicht abknicken, falls sie zu schwer werden.

Tomaten auf dem Balkon gedeihen genauso gut wie im Garten

Neben den regulären Tomaten, die man im Supermarkt kaufen kann und deren Kerne sich ebenso zum Pflanzen eignen, wie das eigens hierfür abgepackte Saatgut, gibt es auch spezielle Tomatenpflanzen, die aufgrund ihres Wuchses sich noch besser für den Balkon eignen. Generell gilt, dass Tomaten nicht nur gute Erde und viel Wasser benötigen, sondern auch von viel Sonneneinstrahlung profitieren.

Wenn man nicht gerade zu Beginn mit Setzlingen hantiert, sondern die Tomaten von Grund auf selbst ziehen möchte, so beginnt man zwischen etwa Ende Januar und Mitte März damit, sie anzupflanzen.

Hierfür gibt es kleine Gewächshäuser, in denen man die Vorarbeit leistet und die man übrigens, wie dieser Link zeigt, auch selbst bauen kann: Die Samen werden fünf bis zehn Millimeter tief und in Abstand zueinander in die Erde gedrückt, zehn bis zwanzig Tage später kann man das erste Grün sehen und von nun an muss man das Gewächshaus regelmäßig lüften.

Eine Tomatenernte bedarf nicht eines eigenen Gartens

Wenn man etliche Blätter erkennen kann, werden die einzelnen Pflanzen in größere Töpfe gesetzt. Je nachdem, ob es die Temperaturen zulassen – Tomaten mögen es sehr warm – kann man sie auf den Balkon stellen, sollte sie aber vorsichtshalber wieder hereinholen, wenn die Temperatur deutlich unter 10 Grad sinkt. Sind die Pflanzen auf etwa 25 Zentimeter angewachsen, muss man sie einen wie oben erwähnten, großen Topf umsetzen.

Die weitere Pflege beinhaltet auch, die Tomatenpflanzen zu beschneiden. Buschtomaten brauchen dabei die geringste Pflege, da man sie einfach wachsen lassen kann. Ernten kann man dann zwischen Juli und Oktober, je nach Großwetterlage. Entfernt man die Blüten gegen Ende der Saison, so kann die Pflanze noch ein wenig Energie in die Früchte geben.

Tomaten auf dem Balkon anpflanzen ist auf jeden Fall eine lohnende Angelegenheit, denn das geerntete Gemüse ist rein geschmacklich ein deutlicher Vorteil gegenüber denen aus dem Supermarkt. Tomaten kommen allerdings nur einmal, so dass man im nächsten Jahr neu mit dem Pflanzen beginnen muss.

2 Meinungen

  1. Hallo,
    ich habe eine Frage: Kann ich grünen Tomaten zum Nachreifen lagern?
    Ich freue mich über Ihre Antwort.
    Mit freundlichem Gruß
    ria Adamec

  2. Tomaten kann man natürlich auf einem Balkon in einen Blumenkübel stecken. Man sollte aber darauf achten das man eine Rankhilfe/-gitter benutzt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.