Tiroler Gröstl – traditionelles Resteessen

Tiroler Gröstl war ursprünglich ein Arme-Leute-Essen und bestand nur aus Reste, meist Kartoffeln, Gemüse und Reste-Fleisch, welches zu einer Mahlzeit vermischt wurde. Heute hat es sich in Tirol zu einer, dank steter Verfeinerung, Delikatesse entwickelt und wird in jeder Gaststätte und Bewirtschaftung angeboten.

Tiroler Gröstl – Zutaten für Portion(en):

600 Kartoffeln
1 Zwiebel
125 g Schweinefleisch
375 Rindfleisch (Schulter)
125g Kasseler
4 Stück. Frühlingszwiebeln
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie
1 Schuss Öl, je eine Prise Salz & Pfeffer
2 Zweige Majoran

Zubereitung:

Kartoffeln mit der Schale kochen und noch heiß pellen. Abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Zwiebel hacken und Fleisch in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln, Schnittlauch und Petersilie hacken.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Schweinebrust anbraten, das restliche Fleisch hinzugeben und unter häufigem Rühren braten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Kartoffeln und Majoran hinzufügen und gleichmäßig goldbraun rösten. Mit Frühlingszwiebeln, Schnittlauch und Petersilie bestreuen. Heiß servieren.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.