Stufenmatten verlegen: So machen Sie Ihre Treppe rutschfest

Stufenmatten verlegen geht leicht und schnell, wenn man die nötigen Vorbereitungen getroffen hat. Da die meisten Produkte, seien es Stufenmatten aus Sisal oder aus anderen Materialien, die rutschfest sind, genau auf die Bedürfnisse abgestimmt sind, kann man mit ihnen die Treppen optimal vor Glätte schützen. Ob nun beim Wintereinbruch, bei Tauwetter oder Nässe durch den Wetterumschwung im April oder im Herbst – durch das Stufenmatten verlegen braucht man sich keine Sorgen zu machen, auf den rutschigen Oberflächen sich in gefährliche Situationen zu begeben. Allerdings sollte man sich frühzeitig ans Werk machen, damit sie auch fest sitzen.

Stufenmatten verlegen: So wirds gemacht!

1

Temperatur

Man sollte Stufenmatten verlegen, solange es noch warm ist. Die Klebeflächen an ihrer Unterseite haften am Besten bei einer Temperatur zwischen 15 und 20 Grad – zur Not kann man die Treppe auch mittels eines Föns auf die gewünschte Gradzahl bringen.

2

Stufeneigenschaften

Damit die Matten rutschfest haften, müssen die Stufen der Treppe vollständig gesäubert werden, trocken und fettfrei sein. Außerdem sollten alle Unebenheiten beseitigt werden.

3

Klebestreifen

Stufenmatten werden in der Regel mit eigenen Klebestreifen geliefert, die sich bereits an der Unterseite befinden oder gemäß beiliegender Anleitung dort noch angebracht werden müssen. Ansonsten bekommt man gutes und im Innen- wie im Außenbereich einsetzbares, doppelseitiges Klebeband auch im Heimwerkermarkt.

4

Markierung

Damit man einheitlich die Stufenmatten verlegen kann, sollte man ihre Positionen kennzeichnen. Hierzu legt man sie entsprechend aus und zeichnet mit Kreide oder einem weichen Bleistift ihre Form nach.

5

Arbeitsrichtung

Es hat sich als praktisch erwiesen, von oben nach unten zu arbeiten, um nicht beim Ankleben auf den frisch verlegten Stufenmatten zu stehen.

6

Ankleben

Man zieht die Folie aus Wachs oder Plastik von den Matten und legt sie mit der klebenden Unterseite auf die markierten Treppenstufen. Nun drückt man sie fest an, so dass sie dauerhaft halten.
Folie abziehen ©Germanblogs fest andrücken ©Germanblogs

7

Überprüfen

Damit die Sicherheit gewahrt bleibt, muss man öfter einmal den Bodenbelag auf seinen Halt überprüfen, um nicht die Glätte zwar auszuschließen, dann aber über lockere Stufenmatten zu stolpern.

  Zeitaufwand: 20 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Oder man stattet die Holztreppe gleich von Anfang an mit Stufeneinlagen, z.B. aus Schiefer, aus. Der Schiefer ist ebenfalls rutschfest und ein Naturmaterial dazu!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.