Streetlife Festival und der Corso Leopold in München

Am 18. und 19. Juli 2009 ist der europaweite autofreie Tag. München lässt sich die Möglichkeit nicht entgehen und nutzt den Anlass für das Streetlife Festival und den Corso Leopold. Zwischen Münchener Freiheit und Odeonsplatz, wo sich sonst tausende von Autos bewegen, geht’s dann um Nachhaltigkeit im Bereich Verkehr, Energie und Städtebau.

„Energie Union“ beim Streetlife Festival auf dem Odeonsplatz

Doch wer ein langweiliges Event erwartet, denkt falsch. Ein Höhepunkt ist der Startschuss für die zweijährige Klimaschutztour „Energy Union“. Hierbei geht es um intelligente Energie, um Nachhaltigkeit und neue Energieformen. An Ausstellungen und Diskussionen können nicht nur Experten teilnehmen, sondern auch die Bürger aktiv mitmachen.

Das Streetlife Festival in München bedeutet auch Kultur und Sport. Musik gibt es unter anderem am Samstag von Max Mutzke am Siegestor. Den sportlichen Höhepunkt bildet der internationale Stabhochsprungwettbewerb, an dem auch Deutschlands Top-Athlet Tim Lobinger teilnehmen wird.

Das „grüne“ Straßenfeste: Streetlife Festival und Corso Leopold

Der Corso Leopold verwandelt die Leopoldstraße in München in eine riesige Bühne für Kultur, Kunst und Diskussionen. Ein musikalisches Highlight auf dem Corso Leopold ist sicherlich der Auftritt des Schwabinger Kunstpreisträger Klaus Kreuzeder & Big Bang Orchester am Sonntagabend in der Tankstelle der Gemütlichkeit.

Neben Aktionen und Informationen kommt Wellness auf dem Straßenfest nicht zu kurz. Eine Entspannungsoase bietet der Barfußpark am Siegestor in München: Einfach mal die Schuhe ausziehen und im Schatten von 100 extra angelieferten Bäumen relaxen.

Das Streetlife Festival und der Corso Leopold findet zwei Mal im Jahr statt. Neben dem 18. und 19 Juli 2009 ist der nächste autofreie Tag auf der Ludwigstraße und Leopoldstraße in München am 12. und 13. September 2009.

2 Meinungen

  1. Ist ja nun schon wieder fast ne Woche her, aber ich war da. Natürlich am Sonntag. Am Samstag waren ja noch viele weitere Veranstaltungen, von denen viele einfach ins Wasser gefallen sind. Wirklich schade. Das Streetlife findet ja zwei Mal im Jahr statt. Da hat man wenigstens auch dieses Jahr mal die Chance gutes Wetter zu erwischen.

  2. Schade, dass dieses Jahr an beiden Terminen das Wetter nicht mitgespielt hat.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.