Strandkleider: Wie sieht die Sommerbekleidung dieses Jahr aus?

Das ist im Grunde eine Verlängerung der Blusen, die auch schon seit ein paar Jahren in sind. Auch letztes Jahr gab es schon die Tunika Kleider, sie werden in den verschiedensten Längen angeboten.

Die Strandkleider sind dermaßen angesagt und alltagstauglich, dass man sie durchaus auch direkt zur nächsten Cocktail- oder Beachparty anziehen kann.

Minitunika kaschiert Pfunde

Strand- und pooltauglich für schlanke Frauen oder einfach überm Badeanzug oder Bikini ist die Minivariante der Tunika, die sexy aussieht und überflüssige Pfunde am Bauch kaschiert.

Super vorteilhaft ist der Tunika Trend im Alltag auch für Mollige, da die weiten Stoffe ein paar überflüssige Pfunde super kaschieren. Also hat man gleich eine Sorge (Weihnachtsspeck) weniger, sollte dabei aber nicht die super-mini Variante wählen, es sei denn, man hat schlanke Beine.

Maxi, midi, mini

Die Kleider gibt es natürlich in unterschiedlichen Längen, von knie- bis bodenlang und vielen verschiedenen Farben und Mustern – ganz wie es einem gefällt. Farbtechnisch ist man völlig frei, schön sind sonnige Gelbtöne, Orangetöne, Rosa etc., aber auch Meeresfarben wie Türkis, Blau und Grün.

Für den Abend oder ein legères Hippiegefühl sind auch Maxikleider super.

Man sollte sie in der Seiden, Leinen- oder Baumwollvariante kaufen, die sind super luftig und locker und gerade im Sommer sind atmungsaktive Stoffe wichtig (und def. schöner als Kusntfaser).

Auch der Sommerabend am Strand lässt sich mit einem langen Kleid noch verlängern, wenn die Knie schön warm bleiben. Einen schönen Sommer und viel Spaß mit den aktuellen Strandkleider – Trends!

Eine Meinung

  1. Ich bin auch ein Fan von Tuniken am Strand. Praktisch und schön.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.