Stipendium für ein Auslandssemester: Die Angebote im Vergleich

Wer ein Stipendium für ein Auslandssemester ergattern möchte, besucht als allererstes die Internetseiten des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD). Diese Organisation ist die erste Adresse bei der Stipendiensuche, da sie für alle Länder dieser Welt finanzielle Mittel zur Verfügung stellt. Allerdings verlangt sie auch einen hohen Grad an wissenschaftlicher Leistung. Trotzdem sollte man den Versuch wagen und sich für eins der verschiedenen Programme des DAAD bewerben. Die Bewerbung kostet Zeit, denn es müssen verschiedene Dokumente und Bescheinigungen eingereicht werden. Deshalb muss man sich früh genug mit den Förderungsmöglichkeiten auseinandersetzen, um die Fristen nicht zu verpassen. Zudem benötigt man in der Regel eine Zusage der ausländischen Universität. Bis diese schriftlich auf dem Tisch liegt, kann einige Zeit vergehen. Deswegen gilt: Umso früher man sich informiert, desto mehr Chancen einer Zusage für eine Finanzierung erhält man.

Stipendium für ein Auslandssemester: So gehen Sie vor!

1

Das passende Stipendium finden: Die DAAD Stipendiendatenbank

In der Stipendiendatenbank findet man alle Programme, die der DAAD sowie andere Förderungsanstalten anbieten. Man gibt die Studien-Fachrichtung, das Zielland sowie den eigenen Status ein und schon erscheinen alle Förderungsmöglichkeiten, so dass die Suche nach einem Stipendium für ein Auslandssemester kinderleicht ist. Die Datenbank befindet sich auf der Internetseite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

2

Die richtige Wahl treffen

Das gewählte Stipendium für ein Auslandssemster sollte gut durchgelesen werden. Treffen Anforderungen auf die eigene Person nicht zu, sollte man von einer Bewerbung absehen. Fragen zu den Programmen kann man sich einfach über den Live-Chat, die Hotline oder per Email beantworten lassen. Hat man das perfekte Stipendienprogramm gefunden, kann die Arbeit auch schon losgehen!

3

Immer die Übersicht behalten: Die Checkliste

Am besten listet man sich alle gewünschten Bescheinigungen, Dokumente und Zeugnisse auf, um den Überblick nicht zu verlieren. Die Liste kann man dann einfach abarbeiten, wobei man natürlich Wartezeiten einplanen muss. Die Zusendung der Anmeldebestätigung der Auslandsuniversität kann länger dauern als die Fertigstellung des eigenen Exposés.

4

Der wissenschaftliche Anspruch darf nicht fehlen

Jede Organisation, die Stipendien und finanzielle Mittel für Auslandsaufenthalte bereit stellt, möchte eine Nährwert davon haben. Beispielsweise ist es beim Deutschen Akademischen Auslandsdienst die Aussicht, hervorragende Wissenschaftler und zukünftige Führungspersönlichkeiten auszubilden. Deshalb sollte man sich Gedanken zu seinem Studienlaufplan im Ausland machen und bei der Darstellung wissenschaftlicher Inhalte auf präzise Formulierungen achten.

5

Mehrgleisig fahren und sich die Finanzierung sichern

Möchte man unbedingt ein Stipendium für ein Auslandssemester, sollte man auch über andere Organisationen und Stiftungen informieren, die Finanzierungen anbieten. Manche deutsche Universitäten haben sogar einen Etat für die internationale Studienförderung und bieten Stipendien an. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.