Steuerversprechen – Umfrage der Forsa bestätigt Misstrauen

Denn Steuerversprechen scheinen nicht der Grund für die gewonnene Wahl gewesen zu sein, oder wie sonst kann man sich die aktuellen Ergebnisse einer Forsa-Umfrage erklären? Die ergab nämlich, dass nahezu 75 % der deutschen Bevölkerung nicht an die gemachten Steuerversprechen glauben!

Steuerversprechen von CDU und FDP

Noch vor der Wahl waren die Ziele in Bezug auf das Steuersystem durch die Parteien ganz klar definiert. CDU und CSU stellten bereits zu Beginn des nächsten Jahres Steuerentlastungen in Milliardenhöhe in Aussicht und sprachen sich gleichzeitig gegen diverse Steuererhöhungen aus. Doch damit nicht genug: Der Eingangssteuersatz sollte sogar langfristig gemindert werden, wiederum andere Regelungen sollten zugunsten der Bürger verändert und sogar vereinfacht werden.

Die FDP stellte ebenfalls eine Reihe von Steuerversprechen in Aussicht. Dabei wurde eine Steuerreform sogar nicht nur in Aussicht gestellt, sondern zur Chefsache erklärt: Ohne die sollte es, laut Guido Westerwelle und seinen Anhänger gar keine Koalition geben. Die Reform sollte, so die Vorstellung der FDP, eine Vereinfachung des Steuersystems umfassen und bis zu 30 Milliarden Euro an Steuerentlastungen bringen.

Steuern, Wirtschaftskrise und Wahlen

Mit den Umfrageergebnissen zu den Steuerversprechen wird auch klar, dass die Menschen scheinbar nie an die Verheißungen geglaubt haben. Die derzeitige politische und wirtschaftliche Lage macht es auch nahezu unmöglich, Steuern zu senken und so die Bürger zu entlasten. Bleibt nur die Frage, warum das Wahlergebnis der Bundestagswahl so aussieht und nicht anders. Denn gerade die FDP hatte den Großteil ihres Wahlkampfes auf den Steuerversprechungen für 2010 aufgebaut.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.