Steigenberger-UNICEF-Marathon zu Gunsten des Projektes „Schulen in Afrika“: Step by Step für mehr Bildung

Sozial engagierte Hamburger, Mitarbeiter aus Unternehmen in der näheren Nachbarschaft des Steigenberger Hotel Hamburg und auch Hotelgäste des 5-Sterne-Superior-Hauses auf der Fleetinsel, sollen gemeinsam für UNICEF aktiv werden. Die Streckenlänge von 3.673 km ergibt sich, wenn alle 38 Steigenberger Hotels bundesweit in einer großen, imaginären Rundstrecke verbunden werden. Je nach individueller Kondition hat man die Möglichkeit, nach Zahlung des Startgeldes, einige hundert Meter oder mehrere Kilometer in Angriff zu nehmen. Auch eine Kombination der Trainingsgeräte, die im Steigenberger DaySpa im Fitnesspavillon und auf der Dachterrasse bereit stehen, ist möglich. Die Nutzung des exklusiven Wellnessbereiches mit Panorama-Sauna und Relax-Lounge sind für die Teilnehmer des Steigenberger-UNICEF-Marathons durch Zahlung des Startgeldes inklusive.

„Ein Plus an Bildung ist die beste Basis für eine langfristige Verbesserung der Lebensumstände“, unterstreicht Direktor Karl Schlichting das Engagement des Steigenberger Hotel Hamburg für das UNICEF-Projekt „Schulen in Afrika“. Er ergänzt: „Das ist sinnvolle Hilfe zur Selbsthilfe – verbunden mit einem echten Mehrwert für die eigene Fitness und dem authentischen Gefühl, nicht nur Geld gespendet zu haben, sondern aktiv zum Erfolg des UNICEF-Projektes beitragen zu können.“

Der offizielle „Zieleinlauf“ ist für Oktober 2009 geplant, doch bei guter Medienresonanz können die 3.673 km vielleicht früher erreicht werden und UNICEF sich schon bald über die Spendeneinzahlung freuen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.