Ludger Beerbaum – Vierfacher Olympiasieger

Mit ihr wurde er deutscher Junior Vize-Weltmeister, ein Jahr später, 1982, Vize der jungen Reiter. Diesen Erfolg wiederholter er noch einmal zwei Jahre später. Bis heute hat der vierfache Olympiasieger Ludger Beerbaum kein Turnier verlassen, ohne einen Preis für die heimatliche Vitrine mitzunehmen. Zuletzt holte er mit Goldfever den 2.Platz der Mannschaft bei der Europameisterschaft in Mannheim und machte selbst den dritten Platz im Einzel.

Turnierpferde Ludger Beerbaums

Als erfolgreicher Springreiter hat Ludger Beerbaum mehrere Turnierpferde. Neben Goldfever, einem 18 Jahre alten Hannoveraner Fuchs, reitet der Sportler mit deren Abkömmling Gotha, einer Hannoveraner Stute, sowie mit Enorm, einem dunkelbraunen Hannoveraner Wallach, Coupe de Coeur, einem 12 Jahre alten Schimmel und Couleur Rubin, ein Oldenburger Fuchshengst. Als besonderes Gimmick auf der Homepage Ludger Beerbaums gibt es eine Stallkamera, die die Box von Coup de Coeur zeigt. Zum Zeitpunkt meines Zugriffs war vor der Box leider nur eine Katze zu sehen.

Die Beerbaum Familie

Ludger Beerbaum wurde übrigens schon mit acht Jahren zum Pferdebesitzer, damals war er jedoch noch kein Narr, sondern eher desinteressiert. Sein erstes Pony biss ihn in den Arm, was die Begeisterung für diese Tiere bei dem Kind nicht unbedingt in die Höhe schnellen ließ. Dass Ludger Beerbaum heute trotzdem einer der erfolgreichsten deutschen Springreiter ist, hat er wohl auch seiner Familie zu verdanken. Seine Geschwister Markus Beerbaum und Meredith Micheals-Beerbaum sind ebenfalls Springreiter.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.