Steigenberger Hotel Group: Hotel Herrenhof in Wien eröffnet

Wien, 1. Bezirk, Herrengasse 10: Hinter der neoklassizistischen, 1913 erbauten Fassade des einstigen Kaffeehauses Herrenhof, in dem berühmte Männer wie Friedrich Torberg oder Robert Musil die Wiener Kaffeehaustradition pflegten, hat am 1. Dezember 2008 mit dem Steigenberger Hotel Herrenhof ein modernes Hotel für qualitätsbewusste Geschäftsreisende und Städteliebhaber eröffnet.

Steigenberger Hote Herrenhof Wien

Das Steigenberger Hotel Herrenhof fügt sich in die von der Unesco als Weltkulturerbe geschützten Altstadt der Donaumetropole ein und ist nur einen Steinwurf von der Hofburg und dem Einkaufsparadies Kohlmarkt entfernt. Viele andere Sehenswürdigkeiten wie die Spanische Hofreitschule, der Stephansdom, das Museumsquartier und die Albertina sind bequem vom Hotel aus zu Fuß zu erreichen.

Das neue Steigenberger Hotel Herrenhof verfügt über 186 elegante, im Durchschnitt 31 Quadratmeter große Zimmer sowie zehn Suiten über den Dächern der Wiener Altstadt, die zwischen 60 und 85 Quadratmeter messen. Das Interieur verbindet gekonnt traditionelle Elemente mit dem Zeitgeist und wurde vom Design der Belle Epoque und den 20er Jahren inspiriert.

Der Konferenzbereich des Hotels erstreckt sich auf 600 Quadratmetern und umfasst zehn kombinierbare Seminarräume, deren größter bis zu 200 Personen Platz bietet. Entspannung garantiert das hoteleigene 280 Quadratmeter große Steigenberger Spa Comfort mit offener Galerie. Auf zwei Etagen finden sich Fitness- und Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad. Darüber hinaus runden Massagen und Beauty Treatments das Angebot des Spas ab.

Das Steigenberger Hotel Herrenhof ist das erste Haus der Marke Steigenberger in der österreichischen Hauptstadt.

Die Steigenberger Hotel Group betreibt zurzeit 86 Hotels der Marken Steigenberger Hotels and Resorts und InterCityHotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, den Niederlanden und Ägypten.

2 Meinungen

  1. Wenn hier geschrieben wird „fügt sich in die von der Unesco als Weltkulturerbe geschützten Altstadt der Donaumetropole ein“, so frage ich mich, ob denn eventuell aufgestockt wurde?

    Inwieweit das Innere des Hauses den Umbau überlebt hat ist nicht ersichtlich, die alte Fassade blieb jedenfalls erhalten.

    Ohne Aufstockung fügt sich das Hotel jedenfalls gut in die Altstadt ein, da es ja bereits schon jahrzehntelang da war (bereits vor der Erklärung zum Weltkulturerbe).

    Sei es, wie es sei – wieder ein 5*-Hotel in Wien – die sprießen ja derzeit wie die Schwammerl aus dem Boden. Die Lage ist jedenfalls sehr gut – noch mehr im Zentrum als die vielen 5*-Hotels am Ring (Imperial, Bristol, Sacher, ..) und unmittelbar bei der Hofburg und vielen Ministerien (Wissenschaftsministerium, Bildungsministerium, Bundeskanzleramt, Präsidentschaftskanzlei ,…).

  2. Steigenberger Wien - T. Hindrichs

    Noch ein Hinweis in eigener Sache: Interessierte Können sich auf der der Homepage des Hotels (siehe Link im text oben) einige Bilder ansehen, zudem ein kurzes Filmchen. Im Pressebereich (http://www.steigenbergerhotelgroup.com/aw/Home/Presse/Pressemitteilungen/~ieja/Steigenberger_Hotel_Herrenhof_Wien_-_Lu/) gibt es noch eine Aufnahme der Fassade, um einen Eindruck vom Gebäude und den angrenzenden gebäuden zu erhalten.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.