Stahlschrank – von Büromöbel bis Tresor

Stahlschrank Büromöbel

Des Weiteren gibt es die dickeren Wandstärken eines Stahlschrankes, wenn dieser als Tresor fungiert. Aufgrund unterschiedlicher Verbraucherwünsche gibt es den Stahlschrank in unzähligen Farben, Größen und Formen.

Entsprechend seiner Funktion wird dieser dann auch, preislich angepasst, von Discountern als auch Sicherheitsfachgeschäften angeboten.

Stahlschrank als Tresor

In der Ausführung als Tresor wird der Stahlschrank auch Wertschutzschrank oder Panzerschrank genannt. Hierbei verfügt er über ein spezielles Sicherungssystem, welches nur dem Inhaber und seinen Vertrauten Zugriff erlaubt.

Feuerfest oder Einbruchsicher ist er in der Preisklasse meist oben angesiedelt. Nebst Schmuck und Bargeld können hierin natürlich auch vertrauliche Daten aufbewahrt werden, welche für keinen Dritten zugänglich sein dürfen. In der dünneren Wandausführung finden wir Stahlschränke häufig im Sport– oder Arbeits-Bereich wieder.

Hier sind die Stahlschränke, nebst Einzelfächer für Utensilien, auch noch mit einer kleinen Kleiderstange ausgestattet. Ebenso an dieser Ausführung befindet sich ein Schließsystem, welches zwar nicht einem Tresor entspricht, aber doch das Hab und Gut schützt.

2 Meinungen

  1. Tresore bzw. Panzerschränke sind die sicherste Methode überhaupt, Wertsachen aufzubewahren. Und im Gegensatz zu einem Bankschließfach sind die für den Besitzer rund um die Uhr zugänglich.

  2. Ich würde beim Kauf eines Tresors immer darauf achten, dass ein TÜV Siegel vorhanden ist. Dann kann man sich sicher sein, dass die Qualität stimmt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.